Am Samstag war der Tabellenführer der HSG Hanau zu Gast in der ESO-Sportfabrik, der im nächsten Spiel die Meisterschaft perfekt machen kann. Man zeigte besonders in der 2. Halbzeit eine tolle Leistung und unterlag am Ende mit neun Toren 21:30 (10:18).
Bis zum 3:4 konnte die TSG mithalten, musste aufgrund der starken Hanauer-Abwehrleistung und den dadurch entstehenden technischen Fehlern abreißen lassen, womit die Gäste über ein 5:11 zu einem 10:18 Halbzeitstand kam. Die D-Jungs konnten mit dem schnellen Tempohandball und den Distanzschützen nicht mithalten und hatte durch eine gute Torwartleistung nur einen 8 Tore Rückstand zur Pause.
Nach der Halbzeitansprache, wo das frühe annehmen der Gegenspieler und mehr Bewegung ohne Ball als Hauptpunkte angesprochen wurde, war man fortan spielerisch auf Augenhöhe und verlor die zweite Halbzeit nur mit einem Tor. Hanau konnte komplett wechseln ohne einen Leistungsabfall und die meisten Jungs auf Bürgeler Seite mussten 40 Minuten durchspielen. Besonders überzeugten Felix Jung (7), der immer wieder im 1gg1 seine Tore erzielte und Lars Pfeifer, der besonders durch Gegenstöße und 7m zu seinen 11 Toren kam.
Trainer Denis Zahn: “Als ganzes Spiel war die Leistung sehr ordentlich, auch wenn man in der 1.Halbzeit den Unterschied merkte und kaum Chancen hatte. Jedoch muss man das relativieren, da einige Spieler und somit die Alternativen fehlten und man zum großen Teil aus dem jüngeren Jahrgang bestand. Ein großes Lob an die Jungs, die nicht aufgegeben haben und bis zur letzten Sekunde gekämpft haben und man die positive Entwicklung weiter fortsetzt.”
Nächstes Spiel findet am Sonntag auswärts um 13:45 Uhr gegen den Tabellenletzten aus Hainhausen statt, wo man wieder 2 Punkte holen will.
TSG: Behrens; Waldmann, El Yazami, Janssen(2), Wollek, Röhr(1), Giannos, Jung(7), Pfeifer(11).