Am Sonntag gastierte man bei der SG Hainhausen die mit 5:19 Punkten den letzten Tabellenplatz belegten und somit klar war, dass ein Sieg Pflicht für die Jungs war, welcher am Ende mit 19:27 (12:12) bejubelt werden konnte.
Das Spiel startete allerdings ganz und gar nicht nach den vorgegebenen Mitteln und man nahm dieses in den ersten Minuten definitiv viel zu leicht. Wiederholte Fehler im Angriff und eine sehr mangelhafte Abwehrleistung ließen den Gegner zu sehr leichten Toren kommen. Allerdings hatte Jonas Behrens an diesem Tag eine sehr starke Leistung bewiesen und somit rettete er die Jungs mit einem Unentschieden in die Halbzeit.
Nachdem die Ansprache gehalten wurde und die zweite Halbzeit begann, starteten die Jungs deutlich besser ins Spiel. Die Köpfe waren fit und die erste Halbzeit war schnell vergessen, sodass man sich in den ersten Minuten mit einem 5-0 Lauf erstmals richtig absetzen konnte. Die angesprochene Abwehrleistung in der Kabine wurde nun deutlich besser umgesetzt, so dass es der Gegner nun deutlich schwieriger hatte zum Torerfolg zu kommen. Im Angriff wurden durch viel höheres Tempo Spiel nun auch einfache Tore geworfen und man gewann das Spiel letztendlich doch deutlich mit 27:19.
Das nächste und somit auch letzte Spiel dieser Saison findet am Sonntag dem 11.03 Heim gegen die TGS Seligenstadt statt und man erhofft sich einen Sieg um somit mit dem 5. Tabellenplatz diese Saison abzuschließen.
TSG: Behrens, Wenzel, Waldmann, Jung, Jochheim, Gernoth, Janssen, Röhr, Giannos