Die Herren II haben ihr Heimspiel gegen die SG Hainburg mit 28:24 (15:11) gewonnen und verschaffen sich weiter Luft in Abstiegskampf. Aktuell beträft der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz 7 Punkte bei noch zu vergebenen 14 Punkten (Bürgel 11. mit 17:25 Punkten – Langenselbold 13. mit 10:32).
Das Spiel begann sehr ausgeglichen, keiner der beiden Mannschaften wollte das Spiel verlieren, was man auch im Spielverlauf merkte. Bis zum 9:9 in der 20. Spielminute war das Spiel völlig ausgegelichen. Bürgel mit einer starken Leistung in der Abwehr ließ im Angriff zu viele Chancen liegen, um sich früher absetzen zu können. Erst ein 4:0-Lauf zum 13:9 brachte etwas Erleichterung auf der TSG-Bank. Mit einer bis dahin verdienten 15:11-Führung wurden die Seiten gewechselt.
Nach einem schwachen Start mit einem 0:2-Lauf fing sich die TSG wieder. Das Spiel war, wie im ersten Durchgang, anfangs wieder offen (16:15), doch nun wurde in der Abwehr wieder beherzter zugepackt. Im weiteren Spielverlauf konnte man sich auf 4 Tore absetzen, doch das Spiel war noch nicht entscheiden. Das Spiel blieb weiter spannend, doch am Ende gewann die TSG mit 28:24 nicht nur das Spiel, sondern sicherte sich zwei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf gegen einen direkten Kontrahenten.
Trainer Boris Wolf: “Die gesamte Mannschaft zeigte von Spielbeginn an eine sehr kämpferische Leistung und hat sich die 2 Punkte mehr als verdient. An dieser Stelle wünsche ich Marius Schwade eine gute Besserung, der sich im ersten Durchgang am Sprunggelenk verletzte und nicht mehr mitwirken konnte. Dieser Sieg bringt uns eine nötige Sicherheit, um konzentiert und mit viel Ruhe in die nächsten Spiele gehen zu könne. Es waren die “Big Points” die wir gebraucht haben.
Mit diesem Spiel beendet Sven Lenort seine eigene spielerische Handballkarriere und hängt somit seine Handballschuhe an den berühten Haken. Mit 18 Toren in den letzten vier Spielen hatte er einen großen Anteil an den letzten 7:1-Punkten und führte die “junge” Mannschaft in den weichtigen Phasen auf dem Platz. Sven wird der TSG weiterhin treu bleiben, so gehört er zum Trainerteam der Herren I und ist mit herzblut im TSG-Vorstand aktiv! Vielen Dank für die überragenden Jahren mit Dir als Spieler. Wir werden dich auf dem Platz vermissen!
Verabschiedung Sven
Am kommenden Wochenende ist die “Zwote” spielfrei. Das nächste Spiel findet am 18.03.2018 um 18:00 Uhr  in der ESO-Sporfabrik gegen den TV Flieden statt. Auf geht’s TSG zu den nächsten Punkten.
TSG: Dins, Wullbrandt; Lenort (5), Ganter, Seuring (5), Seifert, Schwade, Nöth, Nast, Chowanietz, Morgano (4), Zahn (9/1), Lehmann (5).
7m: TSG 1/4 – SGH 3/4
2min: TSG 3 – SGH 5
Spielfilm:  1:0, 1:2, 5:5, 9:9, 13:9, 15:11 – 16:15, 18:15, 21:17, 24:20, 24:22, 28:24.