Am heutigen Sonntag bestritt die weibliche D-Jugend ihr nächstes Auswärtsspiel bei der HSG Isenburg/Zeppelinheim. Das Hinspiel verlief zwar recht ausgeglichen, wurde aber trotzdem unnötig mit 7 Toren verloren. Unter dieser Voraussetzung wollte die Mannschaft unbedingt eine Revanche und zeigen was in ihr steckt.
Nach einem 0:1-Rückstand legten die Mädels los wie die Feuerwehr und gingen schnell mit 4:1 in Führung. Zwar konnte der Gegner noch einmal auf 4:3 verkürzen, doch es wurde weiterhin konsequent in der Abwehr gespielt. Der Gegner wurde sehr offensiv angenommen und so vom eigenen Tor fern gehalten. Leider gelang es sehr selten den Ball rauszuspielen, so dass der Gegner sehr lange in Ballbesitz war. Trotzdem wurde die Führung zur Halbzeit auf 9:5 ausgebaut.
In der zweiten Halbzeit nahmen sich die D-Mädchen die Halbzeit-Worte der Trainerinnen zu Herzen und spielten konsequent weiter. Die Führung wurde schnell auf 14:5 ausgebaut. Alle kämpften weiter um den Ball, zeigten Zug zum Tor und einen unbedingten Siegeswillen. Mit diesem Einsatz geriet der Sieg nie in Gefahr und nach 40 Minuten stand mit 19:11 der Sieg auf der Anzeigentafel.
Siegerbild wD
Endlich wurde in der Abwehr wieder einmal richtig zugepackt, gut verschoben und sich gegenseitig ausgeholfen. Im Angriff wurde das Spiel zwar teilweise zu eng gestaltet, dies wurde aber durch den Zug zum Tor und dem Blick für den freien Mitspieler wieder ausgeglichen.
In der nächsten Woche findet am Sonntag, den 11.03. um 14.45 Uhr unser letztes Heimspiel der Saison gegen den TSV Klein-Auheim in der ESO Sportfabrik statt. Nach der 14:16 Niederlage im Hinspiel gilt es hier noch etwas gutzumachen. Die D-Mädel’s der TSG freuen sich über zahlreiche Unterstützung. Auf geht’s TSG!
TSG: Ahmed (1. Halbzeit Tor), Mar. Lange (2. Halbzeit Tor), Hotz, Sanna (3), Bub, Vogel (4), Kalisch, Mad. Lange (11), Lampa (1)