Gegen den Tabellenletzten JSG mB Rodgau wollte man das gute Spiel gegen die JSG Flieden/Neuhof  bestätigen, doch leider schafften dies die TSG-Jungs nicht und mussten sich am Ende mit 30:29 (15:16) geschlagen geben.
Den ersten Rückschlag gab es schon vor dem Spiel. Gleich beim warmmachen verletzte sich Torhüter Mario Kaiser, sodass Armin Ibrisagic wieder ins Tor musste. Die erste Halbzeit war spielerisch ausgeglichen und die TSG ging mit einer 16:15-Führung in die Halbzeit.
Die Trainer monierten bereits in der Kabine die schlechte Abwehrleistung, die es den Gastgebern ermöglichte einfache Tore zu erzielen. Dieses passive verhalten sollte sich aber in den zweiten 25 Minuten fortsetzen.
Die JSG Rodgau konnte sich zu Beginn des zweiten Durchgangs schnell mit 4 Toren absetzen. Erst gegen Ende zeigte man eine bessere Einstellung zum Spiel und so schaffte man es sich nochmal auf 1 Tor heran zu kämpfen, doch am heutigen Tag war ein Sieg nicht mehr möglich, sodass man am Ende mit 30:29 verlor.
Trainer Jörg Schmidt: „Heute haben wir eine unterirdische Abwehrleistung da geboten und das bescherte uns die Niederlage gegen das Schlusslicht. Wir müssen alle konzentriert zusammen arbeiten und als Team auftreten, besonders in der Abwehr, dann können wir gegen jede Mannschaft bestehen.“
Am kommenden Samstag (17.03.) findet das letzte Spiel der B-Jungs statt. Zu Gast in der ESO-Sportfabrik wird die HSG Preagberg sein. Anpfiff ist um 16:40. Auf geht’s TSG!
TSG: Ibrisagic; Dzafer (9), Wenzel (1), Markmann (1), Brückner (1), Tremmel (1), Camargo (1), Zahn (3), Karpf (2), Gebhardt (1), Schweedt (4), Solloch (6).