Die männliche C-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel hat sich für die zweitgleisige Oberliga Hessen qualifiziert. Damit befindet sich die TSG unter den 20 besten Mannschaften Hessens. In der, für die TSG, letzten Qualifikationsrunde langten zwei Siege für die direkte Qualifikation. Jedoch wurde dieser Erfolg, wie in eine ausgedachtem „Drehbuch“ erreicht, dazu jedoch später mehr.
Die TSG trat in einer 5er-Gruppe zusammen mit dem TV Gelnhausen, der HSG Hochheim/Wicker, der HSG Dudenhofen/Münchholzhausen und der mJSG Linden an. Die ersten drei Plätze qualifizieren sich für die Oberliga, der vierte Platz spielt in einem weiteren Turnier weitere Plätze aus und der fünfte geht in den Bezirk zurück.
Das erste Spiel bestritt die TSG gegen den TV Gelnhausen. In der Bezirksqualifikation konnte die TSG das Duell noch mit 18:17 für sich entscheiden, doch dieses Mal nahm der TVG unsere Mannschaft nicht auf die leichte Schulter und gewann das Spiel mit 15:9 (8:5).
Im zweiten Spiel gegen die mJSG Linden war nichts für schwache Nerven. In der ersten 12 Minuten war es Linden die steht‘s eine Führung behaupten konnten. Zur Halbzeit stand es 9:10. In der zweiten Spielhälfte konnte sich jedoch Bürgel steigern und somit das Spiel drehen, mit dem zwischenzeitlichen 17:15 war das Spiel entschieden, Linden konnte nur noch zum 17:16 verkürzen. Damit waren die ersten zwei Punkte eingefahren.
Im dritten Spiel gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen zeigten die TSG-Jungs eine überragende Leistung. In der Abwehr zeigte man eine konzentrierte und kampfstarke Leistung und somit erspielte man sich eine 6:3-Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang kamen die Gegner besser ins Spie und konnten auf 9:8 verkürzen, doch legte Bürgel los wie die Feuerwehr, sodass ein 6:0-Lauf die Entscheidung brachte. Am Ende gewann man mit 15:9 und konnte schon von der Qualifikation träumen.
Da der letzte Gegner, die HSG Hochheim/Wicker, ihr Spiel gegen Linden gewann, würde Bürgel bei einer Niederlage von 7 Toren als Vierter das Turnier beenden. Das Spiel gegen Dutenhofen hatte wohl so viel Kraft gekostet, das Bürgel nicht ins Spiel kam und somit steht’s einen Rückstand hinterher lief. Am Ende wurde das Spiel mit 19:13 (6:4) verloren, also unter den gewünschten 7 Treffern. Da nun 3 Teams die gleiche Punktzahl hatten (4:4), musste der direkte Vergleich herangezogen werden. Da jeweils eine Mannschaft ein Spiel für sich entscheiden konnte, ging es mit dem Torverhältnis weiter. Jetzt kam das „Drehbuch“ ins Spiel, da jedes Team ihr Spiel mit 6 Toren Differenz gewinnen konnte, entschied somit die Anzahl der geworfenen Tore. Hier konnte sich Bürgel mit 28 Treffern (somit Platz 2) gegenüber den anderen beiden Teams aus Hocheim (26 Treffer – 3. Platz) und Dutenhofen (22 Treffer – 4.Platz) durchsetzen.
Damit tritt die TSG Offenbach-Bürgel in der kommenden Runde in der zweigeisigen Oberliga Hessen an. Die Staffelstärke wird 10 Mannschaften betragen. Bis zu drei Derbys können möglich sein. Die HSG Rodgau Nieder-Roden und der TV Gelnhausen sind bereits qualifiziert. Die HSG Hanau muss am Sonntag ihr Turnier spielen.
Das gesamte Team bedankt sich bei allen Eltern und Freunden für die tolle Unterstützung während der Qualifikation!!!