Am gestrigen Samstag ging es endlich wieder los in der Landesliga Süd der Frauen. Zum Saisonauftakt erwarteten die Bürgeler Damen das Team der FSG Dieburg/Groß-Zimmern, welches in der vergangenen Saison gerade so den Klassenrhalt schaffte und sich momentan in einem Umbruch befindet. Der Gegner war somit schwierig auszurechnen, nichts desto trotz galt, nur 2 Punkte zählen. Bis auf Alicia Hof, die sich im Abschlußtraining am Fuß verletzte, konnte Bürgel aus den vollen schöpfen.
Wir hatten einige Probleme ins Spiel zu kommen, defensiv machten wir die Räume nicht zu, wodurch immer wieder Lücken für die FSG entstanden, um ungehindert aus dem Rückraum zum Abschluß zu kommen oder den Kreis anzuspielen. Unser Tempospiel fand so gut wie gar nicht statt und im Angriff schob jede Spielerin die Verantwortung weiter. Mit enigen Wechseln und Umstellungen sowie einer guten Torhüterin Fenn im Rücken stabilisierte sich unser Spiel. Die nun defensive 6:0-Abwehr arbeitete aggressiver gegen Gegner und Ball und somit konnten wir über Ballgewinne und Gegenstöße einfache Tore erzielen. Auch im Angriffsspiel lief der Ball besser und es wurde druckvoller agiert, vor allem Sonja Müller konnte sich immer wieder im 1gg1 durchsetzen. Bis zur Halbzeit setzte sich die TSG dann auf 5 Tore ab.
Im zweiten Abschnitt war es die Abwehrachse Müller/Kirschig/Kaiser/Hoffmann mit Fenn dahinter, die dem FSG-Angriff kaum noch ein Tor ermöglichte und auch im Angriff konnten die Bürgeler Damen in dieser Phase mit schönem Kombinationsspiel und guten Abschlüssen überzeugen, beim 18:10 in der 45 Minute war das Spiel dann endgültig entschieden. Auf TSG-Seite konnte gewechselt werden und jede Spielerin bekam ihre Einsatzzeiten. Auch die dann gespielte offensive Abwehr der Gäste stellte uns vor keine große Herausforderung mehr, mit guten 1gg1-Aktionen und viel Bewegung ohne Ball ergaben sich immer wieder Torchancen. Die Abwehr lies zum Ende hin leider etwas nach, wodurch die FSG zu unnötigen Toren kam. Vom 7m-Punkt ließ sich Sophia Kroth aber ebenso wenig überwinden wie zuvor ihre Torwartkollegin. Leistungstechnisch war das sicher nicht das Gelbe vom Ei, aber das erste Spiel ist gewonnen und das ist die Hauptsache.
Am kommenden Wochenende gastieren unsere Damen am Samstag, dem 22.9.18 um 18.00 Uhr beim TV Bürgstadt, der in der vergangenen Saison im Mittelfeld zu finden war und ein sehr unangenehm zu spielender Gegner ist. Wir freuen uns über jede Unterstützung durch unsere Fans.
Spielfilm:1:0 1:2 6:3 8:5 10:5 11:6 HZ 11:7 13:7 16:9 18:10 20:12 20:14 22:17 24:18
gelbe Karten: 3-4, rote Karten: 1 (3x2Min)-0, 2 Min: 5-5, 7m: 7/8-3/8
TSG: Kroth, Fenn; E.Specht, Kaiser (4/4), Giegerich (4), M.Specht (2), Kopp (1), Hoddersen, Hoffmann (1), Tabery (1), Müller (6/3), Rauch (2), Kirschig (3)