Mit einer soliden Kollektivleistung gewannen am Samstagabend die Herren II auswärts in der Dreispitzhalle gegen die SG Bruchköbel II mit 22:27 (11:14). Beiden Mannschaften hatten am ersten Spieltag deutlich verloren. Dementsprechend richtungsweisend war das Spiel für die Saison und umso süßer der Auswärtssieg für die TSG. Nun steht unsere „Zwote“ mit 2:2 Punkten auf Tabellenplatz 8. Die SGB wandert vorerst in den Keller auf Platz 12.
Das Spiel startete ausgeglichen und war geprägt von schnellem Umschaltspiel beider Mannschaften. Es war offensichtlich, hier waren zwei Teams trotz später Stunde heiß aufs Spiel. In der Abwehr stand die TSG deutlich besser da, als letzte Woche. Gegentore wurden fast nur von Außen oder von dem starken Linkshalben der SG erzielt. Vorne kam es immer wieder zu Durchbrüchen aus der Bewegung oder zum erfolgreichen Abschluss von Außen. Hinten und im Tor stabil, im Angriff zielsicher erarbeitete sich unsere Truppe einen drei Punkte Vorsprung, der bis zum Halbzeitpfiff gehalten wurde. Ein kleiner Dämpfer vor der Pause, war ein Freistoß den der Gegner gekonnt nach Ablauf der Spielzeit mit einem Knickwurf ins Tor duselte.
In der zweiten Halbzeit ließ das Tempo etwas nach. Vorne kamen unsere Herren II weiter zu Toren, auch durch starke Einzelaktionen. Trotzdem kam Bruchköbel II nochmal ran, auch weil die Abwehr nicht mehr so gut stand wie in der ersten Halbzeit. Unsere Jungs konnten sich dann aber wieder fangen. Hinten im Tor holte Schohli ein paar freie Bälle raus und so kam der erste Punktgewinn in greifbare Nähe. Gegen Ende wurde das Spiel etwas ruppiger. Die SG handelte sich eine spielentscheidende Doppelzeitstrafe ein. Unsere Berler-Buben bewahrten in dieser Phase des Spiels die Contenance und bauten mit einfachen Aktionen und Gegenstößen den Torvorsprung auf fünf Tore aus. Dann war der Käs‘ endgültig gegessen und die Punkte im Sack.
Insgesamt haben die Herren II im zweiten Saisonspiel eine gute Leistung gezeigt und sind nun in der Runde angekommen. Wenn weiter so gut gespielt wird, wie diesen Samstag, kann man auf eine sehr erfolgreiche Saison hoffen.
Nächsten Samstag um 18 Uhr geht es für unsere „Hombres“ nach Steinau zum Auswärtsspiel gegen die HSG Kinzigtal. Die HSG sind bisher noch punktlos und werden dementsprechend motiviert sein ihre Punkte am Steines zu verteidigen. Auf geht’s TSG!
TSG: Dins (0-30), Schohl (30-60); Seuring (7), Zahn (7), Morgano (4), Codecido (3), Holz (3), Nast (2), Karpf (1), Bastian, Chowanietz, Grbesa, Nöth, Schulz
7 m: TSG 6/5 – SGB 5/3
2 min: TSG 3 – SGB 5
Spielfilm: 0:1, 1:1, 4:4, 5:7, 8:12, 11:14 – 12:14, 14:16, 16:17, 16:20, 18:23, 20:25, 22:27