Mit einer soliden Leistung gewannen unsere Herren II am Sonntag zu Hause gegen die TSV Klein-Auheim deutlich mit 31:20 (15:11). Durch den Sieg landet die TSG mit vier Pluszählern auf Tabellenplatz 9. Die Ganter-Truppe wurde von Tobias Lehmann angeführt, der ausnahmsweise bei der zweiten Mannschaft aushalf und sich mit zwölf Buden einen schönen Abend machte.
Die taktische Vorgabe vorm Spiel war einfach: Konzentriert und mit Konzept spielen, schnell umschalten, einhundert Prozent Einsatz von allen. Genau so wurde das dann auch von Beginn an von unseren Jungs umgesetzt. In der Abwehr begann man wie schon in den letzten Spielen mit einer 5-1 Deckung. Die TSV zeigte sich zunächst jedoch unbeeindruckt, spielte lange Angriffe und schoss fröhlich Tore aus dem Rückraum. Zudem vertendelte die TSG im Angriff ein paar Bälle zu leichtfertig. Doch unsere Bürgler Abwehr ließ nicht locker und setzte weiter auf Tempo. Gegen Mitte der ersten Halbzeit belohnte sich unsere Truppe mit einem kurzen vier zu null Tore Sprint. Der gewonnene Vorsprung wurde dann bis zur Pause sicher festgehalten. Manko für eine sonst schöne und faire erste Halbzeit war eine rote Karte für Klein-Auheim in Minute 26 nach einem Schlag ins Gesicht von Denis Zahn, der im Übrigen ein gewohnt starkes Spiel ablieferte.
In der zweiten Halbzeit ging die Partie so weiter, wie sie vor der Pause geendet hatte. Unsere „Zwote“ spiele weiter ihren Stiefel. Vorne wurde simples Handball Einmaleins gespielt: Spielzug ansetzen, aufs Tor ziehen, Aufsaugen, Tor! Hinten gewann die TSG immer wieder Bälle und konterte kaltschnäuzig. Die Gäste gaben nur noch wenig Gegenwehr und wirkten auch sichtlich bedient. Schlussendlich siegten unsere Herren II deutlich mit zehn Toren Vorsprung.
Etwas getrübt wurde die Stimmung nach dem Spiel durch die Tatsache, dass zwei  wohlbekannte Gesichter für den Rest der Saison die zweite Mannschaft verlassen werden. Wir wünschen Luca Morgano (nach Kanada) und Jan Chowanietz (zur TSF Heuchelheim) alles Gute und auf Wiedersehen. Trotzdem gilt es nun den Schwung aus dem gewonnenen Spiel mitzunehmen und in der nächsten Partie gegen den TV Wächtersbach noch einen drauf zu setzen. Das Match findet am 14. Oktober um 17:30 Uhr in Wächtersbach statt. Zurzeit stehen beide Mannschaften in der Tabelle punktgleich, es sollte also wieder eine Partie auf Augenhöhe werden.
 
TSG: Dins (1-60), Schohl; Bastian, Schmitt, Seuring (5), Codecido, Bube, Schulz, Nast, Grbesa, Morgano (5), Zahn (6/2), Holz (3), Lehmann (12/1), Scheuermann (OA), Ganter (OB)
7 Meter: TSG: 3/5, TSV: 4/4
2 Minuten: TSG: 4, TSV: 3
Spielfilm: 1:0, 4:3, 6:6, 10:6, 11:7, 13:8, 15:11 – 16:11, 20:14, 24:15, 25:18, 27:20, 31:21