Am vergangenen Sonntag gastierten die Mädels der weiblichen E-Jugend in Neu-Isenburg/Zeppelinheim. Schon vor dem Spiel merkte man den Mädels an, dass sie das heutige Spiel unbedingt gewinnen wollen. In den ersten 10 Minuten lief der Angriff sehr gut, jedoch wurde in der Abwehr dem Gegner hinterher geschaut und zu gesehen, wie dieser einen erfolgreichen Abschluss nach dem anderen machte. Nach einer Auszeit der Gegner wurde die TSG-Abwehr umgestellt. Die Umstellung zeigte Wirkung und so fiel es Zeppelinheim schwerer Tore zu erzielen. Nach 20 Minuten Spielzeit stand es 6:6 und man ging in die Halbzeitpause.
In der Halbzeit wurde den Mädels nochmal gut zugesprochen, sodass es hochmotiviert und mit Siegeswillen in die 2. Halbzeit ging.
In der zweiten Halbzeit startete man über das gesamte Feld. In den ganzen 20 Minuten der 2. Halbzeit haben unsere Mädels 10 Tore geworfen und nur ein Gegentor bekommen. Am Ende wurde das Spiel mit 16:7 für uns entschieden. Diese Leistung kann sich auf jeden Fall sehen lassen und auch die Trainer waren sehr zufrieden. Hier zu erwähnen ist auch unsere Torfrau Lena Hansmeier, die in der 2. Halbzeit überragend gehalten hat. Auch ein großes Dankeschön an Thorsten Wollek für die Unterstützung als Betreuer.
Das nächste Spiel findet am 11.11.2018 in Maintal statt. Diese 2 Wochen Pause werden explizit genutzt um an der Abwehrhaltung und dem Freilaufen zu arbeiten. In diesem Sinne “Auf geht’s TSG! Alles für Rot-Weiss!”