Am vergangenen Sonntag gastierten die E- Mädels der TSG bei den Drittplatzierten Mädels der HSG Maintal. Da man durch die Krankheitswelle nur mit 7 Spielerinnen anreiste, stand von Anfang an fest, dass die Mädels kämpfen und das Gelernte aus dem Training abrufen mussten.
Die Mädels starteten konzentriert und mit viel Motivation in die erste Halbzeit. Jedoch merkte man nach kurzer Zeit, dass sie an ihre Grenzen kamen. Es wurden viele Fehlpässe gespielt und am Ende kamen keine ordentlichen Würfe aufs Tor. Die Mädels warfen somit in der ersten Halbzeit nur ein Tor und auch das Abwehrverhalten stimmte nicht.
In der Pause wurden die Mädels von den Trainern auf die „zweite Halbzeit im Spielmodus “6 gegen 6” vorbereitet. Jeder sollte auf seine Gegenspielerin aufpassen und im Angriff laufbereit sein. Mit rausgekitzelter Motivation ging es wieder auf das Feld.
Die zweite Halbzeit war immer noch nicht super, es gab viele verworfene Bälle und auch hinten in der Abwehr funktionierte die Absprache nicht ganz. Durch die Verletzung von Sophie mussten nun alle Mädels durchspielen, was zu Konditionsproblemen führte. Aber alle Mädels kämpften bis zum Schluss! Am Ende hat Maintal das Spiel für sich entscheiden.
Das nächste Spiel findet am 17.11.2018 um 14:00 Uhr gegen die Kickers Offenbach in heimischen ESO-Sportfabrik satt.
TSG: Sophie, Sarah, Dina, Jovana, Sophia, Letizia, Carla, Yasmina