Am Freitagabend empfing die weibliche D-Jugend die HSG Isenburg/Zeppelinheim. Nach einer kurzen Schwächephase in der ersten Halbzeit ging das Spiel am Ende 27:15 (12:4) aus.
Die Mädels starteten konzentriert in das Spiel. Mit viel Tempo konnte man sich im Angriff schöne Torchancen erarbeiten. In der Abwehr stand man nach am Gegenspieler, sodass der Gegner öfter von neun Metern abschließen musste, diese Bälle jedoch von unserer Torfrau entschärft werden konnten. Zwischenzeitlich schlichen sich einige technische Fehler ein, aber die Mädels fingen sich wieder und so wechselte man bei einem Stand von 12:4 die Seiten.
In der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeberinnen weiterhin das Tempo hochhalten. Durch viele herausgefangene Bälle nutzen sie ihre Chancen. In der Abwehr allerdings stand man nicht mehr so dicht am Gegenspieler, sodass die Gäste ihr Würfe aus dem Rückraum besser nutzten. Der Sieg war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr, sodass man sich an diesem Abend über einen 27:15-Sieg freuen konnte.
Das nächste Spiel findet schon am 18.11.2018 um 14:30 Uhr in Nieder-Roden statt. Das Hinspiel ging mit einem Tor verloren, sodass man hier noch eine Revanche offen hat. Die Mädels würden sich über eine zahlreiche Unterstützung freuen. Auf geht’s TSG!
TSG: Bentasseda; Hierling, Hotz, Jerosimovic, Lange (6/1), Plakas (6), Pretscher (13), Sanna (2) und Wohlfarth