Bericht aus der Offenbach-Post vom 24.01.2019
Link: https://www.op-online.de/sport/lokalsport/grippe-schwaecht-tabellenfuehrer-buergel-11447758.html
Offenbach – Mit dem Spitzenspiel gegen den Tabellenfünften HSG Wettenberg startet Tabellenführer TSG Bürgel am Samstag (19 Uhr) in die zweite Saisonhälfte der Handball-Oberliga Hessen.
Nach nur einem Punkt aus den letzten beiden Spielen 2018 beträgt der Vorsprung der Bürgeler auf den Tabellenzweiten ESG Gensungen/Felsberg nur noch einen Zähler.
Erst vor zwei Wochen schoss die TSG die Mittelhessen bei einem Turnier in Friedberg mit 18:8 vom Parkett. Sorgen, die Mannschaft könnte daher überheblich in das Spiel gehen, macht sich Bürgels Trainer Andreas Kalman aber keine: „Die Jungs wissen dieses Ergebnis einzuschätzen“, sagt er. Vielmehr erinnert er an das Hinrundenaufeinandertreffen zwischen beiden Mannschaften, als die TSG mit 25:30 eine ihrer beiden bisherigen Saisonniederlagen kassierte. „Da haben wir verdient verloren, waren chancenlos. Somit haben wir etwas gut zumachen. Wichtig ist, dass wir gut aus der Winterpause herauskommen“, erklärt Andreas Kalman.
Allerdings plagen die Bürgeler einige gesundheitliche Sorgen (Grippe, Erkältung). Zu Wochenbeginn fehlten in Phil-Lukas Ljubic und Christopher Hoffmann zwei Spieler im Training, beide sollen aber am Wochenende wieder zur Verfügung stehen. Ansonsten hat der Tabellenführer alle Mann an Bord und hofft auf eine volle Halle.