Zur ungewohnten Spielzeit (14:15 Uhr) mussten die Damen II der TSG Offenbach-Bürgel bei der HSG Oberhessen II antreten. Trotz aller Warnungen nahm man den Gegner wohl auf die leichte Schulter. Der TSG fehlte an diesem Tag die erforderliche Einstellung zum Spiel und Gegner, dennoch konnte man das Spiel mit 25:20 (16:9) für sich entscheiden.
„Das Spiel lässt sich in wenigen Sätzen zusammenfassen. Wir haben in der ersten Halbzeit schwach begonnen und im zweiten Durchgang stark nachgelassen. Die Mannschaft kann sich bei Torfrau Franziska Schäfer bedanken, die in der zweiten Halbzeit, eine super Leistung abgerufen hat und dafür sorgte, dass wir eine knappe Führung halten konnten. Danke an unsere Fans, die den weiten Weg auf sich genommen haben und die Mannschaft unermüdlich bis zum Ende lautstark unterstützten. Und zum Schluss die beste Erkenntnis: HAUPTSACHE GEWONNEN!“ so Trainer Frank Kaiser nach dem Spiel.
Am kommenden Wochenende steht das Heimspiel gegen die HSG Maintal an. Die Damen von der anderen Mainseite haben sich vorerst mit zwei Niederlagen in Folge aus dem Aufstiegskampf verabschiedet, werden aber versuchen den Abstand nicht noch weiter abreißen zu lassen. Unsere  Damen II erwartet also eine schwere Aufgabe, die man nur meistern wird, wenn man sich wieder auf das Wesentliche konzentriert, nämlich auf das Handballspielen. Die Spielerinnen und das Trainer-/Betreuerteam würden sich erneut über eine lautstarke Anfeuerung freuen.
TSG: Rieth, Schäfer; Berends, Bernier (2), Dertinger (1), Hellstern (2),  L. Hof, Kaufhold (2), Memovic (3), Mastroserio (4), Oliger (4), Sattler (3), C. Schmitt (4), Tsifsi.
Zeitstrafen: TSG 3 – HSG 0
Siebenmeter: TSG 0 – HSG 3/6