Die weibliche E-Jugend reiste am vergangen Wochenende zur JSG Rodgau. Das TSG-Spiel war eine deutliche Verbesserung, im Gegensatz zum ersten Spiel, doch am Ende verlor man das Spiel mit 17:9 (7:2).

Mit einem kleinen Kader von nur 6 Spielerinnen trat man das zweite Saisonspiel an. Dank des Fair-Play-Spiels der Gastgeber wurde das Spiel in Gleichzahl ausgetragen. In der ersten Halbzeit zeigte vor allem der Angriff der Mädels starke Verbesserungen, was sich auch in der Anzahl der Torschützen wiederspiegelte. Elissa Piarulli konnte sicherstmals in die Torschützenliste eintragen. Zur Halbzeit stand es dann 7:2.

In der zweiten Halbzeit merkte man sofort den Kräfteverschleiß bei den Mädels, somit ließ man sich zu einfach vom Gegner hinter laufen und auch die Abstimmungen untereinander funktionierten nicht mehr. Trotz der Umstände gaben die Mädels nicht auf und zeigten weiter ihren Kampfgeist und vor allem ihren Willen weiter zu spielen. Vor allem Lujain Abdel- Haq zeigte gute Paraden im Tor und gab den Mädels die Chance nochmal den Spielstand zu verkürzen. Am Ende verlor man das Spiel mit 17:9, jedoch konnte man auf die gezeigte Leistung stolz sein.

Am 22.09. um 10:00 Uhr steht bereits das nächste Spiel der weiblichen E- Jugend bei der SG Bruchköbel auf dem Programm. Alles für Rot – Weiß! Auf geht‘s TSG!

TSG: Abdel- Haq; Peraica (2), Gottwald, Wachtel, Kaiser (5), Piarulli (2)