Im zweiten Heimspiel der noch jungen Saison musste sich die männliche D-Jugend der Bürgler gegen den TV Gelnhausen mit 10:31 (4:14) geschlagen geben. Leider knüpfte man damit an die Leistung der letzten Woche an und muss nun weiter aus seinen Fehlern lernen und arbeiten.

Die TSG musste aufgrund einiger Ausfälle auf wichtige Rückraumspieler verzichten, was sich spielerisch von Beginn an bemerkbar machte. Die Jungs starteten zwar gleich mit einer Führung, erspielten sich einen 3-3 Ausgleich, doch brachen man ab der 5. Minute plötzlich komplett ein. Die Gelnhäuser waren nicht aufzuhalten und setzten sich Tor um Tor ab. Zehn Minuten lang erzielte Bürgel kein Tor, da man fast jeden Angriff den Ball durch technische Fehler verlor. So zog sich der Faden durch die erste Halbzeit und man ging mit einem Rückstand von 4-14 in die Pause.

Was das Trainerteam in der Kabinenansprache für die zweite Halbzeit forderte wurde nur kaum bis gar nicht umgesetzt, wodurch sich die spielerische Leistung der Mannschaft auch in der zweiten Halbzeit nicht steigerte.

Leichtsinnig und unvorbereitet spielte man die Pässe im Angriff in die Hände des Gegners und musste des öfteren den schnellen Tempogegenstößen des TV Gelnhausen hinterherlaufen. Wenn auch schön heraus gespielte Einzelaktionen der Bürgler mal einen Hoffnungsschimmer gaben, war dies nicht genug, um Gelnhausen ernsthaft gefährlich zu werden. Es mangelte am Spielaufbau und der Laufbereitschaft. Auch die 7m landeten leider nicht im Netz der Gegner. Somit verlor man das Spiel verdient mit 10-36.

Am Samstag den 02.11.19 geht es nach Bruchköbel, wo die TSGler die Möglichkeit haben die Negativserie zu stoppen und sich in der Tabelle ein Stück hochzukämpfen.

Auf geht’s TSG !

für die TSG spielten: A. Janik;  F. Pehar (1),  H. Weikert (2), L. Schultz (3), M. Rummel , R. Kaiser, B. Radde (3), A. Georgiev, C. Köpfler, L. Bub (1), J. Scherling,