Am Samstag den 16. November 2019 war die weibliche A-Jugend beim OFC Kickers zu Gast. Die solide Partie endete mit 24:12 (11:5) für die Mädels der TSG.

Den TSG-Mädels wurde von Anfang an klargemacht, dass sie nicht überheblich werden sollten. Sie sollten das spielen, was sie im Training geübt hatten. Jedoch kam die TSG am Anfang nicht so ins Spiel rein, sie versuchten durch Einzelaktionen Tore zu erzielen, wo man zu oft scheiterte. Doch durch eine starke Abwehrleistung konnte man sich einige Bälle ergattern und so einfache Tore erzielen.  So ging man mit einer 11:5-Führung in die Halbzeitpause.

In der Kabine gab es dann klare Ansagen vom Trainer, die in der nächsten Halbzeit zu befolgen waren. So sollten die Passfehler minimiert werden und die Angriffe überlegter ausgespielt werden.

Neu eingestellt, erkämpfte sich die TSG in der Abwehr weiter die Bälle und verwertete diese zu Toren. Zeigte man im gebunden Angriffsspiel noch die ein oder andere Schwäche so konnte man durch die starke Abwehr das Spiel am Ende mit 24:12 gewinnen.

Das nächste Spiel der A-Mädels findet am kommenden Samstag, den 23.11.19 in der ESO Sportfabrik statt. Zu Gast um 17:00 Uhr wird der Tabellenführer SG Hainhausen sein. Alles für Rot-Weiß! Auf geht’s TSG!

TSG: Blank; Tsifna (15/2), Tatalovic (4), Shahini (2), Herrmann (1), Rieth (1), Braatz (1), Peko, Urban, Langer, Annemüller, Röhr.