Am Samstag ging unsere Zweite Mannschaft mit 30:31 (14:16) siegreich aus einer Partie hervor, die spannender nicht sein konnte. Sechs Sekunden vor Schluss gelang noch der Siegtreffer in einem hart umkämpften Spiel in fremder Halle. Mit dem Erfolg beendet die Zwote ihre Niederlagenserie und sammelt wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Verstärkt wurde das Team um Erik Umlauf diese Woche durch Denis Zahn, Tobi Lehmann und Yannick Ahouansou aus der ersten Mannschaft sowie zahlreichen Spielern aus der A-Jugend.

Von Minute eins an war unsere Truppe voll da und dominierte das Spiel. Die Abwehr arbeitete engagiert. Den Angriff der Gastgeber hatten die Buben gut im Griff. Probleme gab es lediglich gegen den großen Linkshalben, der über das Spiel ganze 15 Tore schaffte. Auch in der Offensive hatten unsere Jungs ein gutes Händchen. Im letzten Spiel war man noch zu statisch, doch dieses Mal war ordentlich Druck auf der Tube. So ergaben sich die freien Räume, die für den Torerfolg genutzt wurden. Vollkommen verdient war die zwischenzeitliche 5-Tore-Führung für die TSG.

Doch Seligenstadt ließ sich nicht abschütteln. Unterstützt von ihren Fans verkürzten sie zur Halbzeit auf 14:16. Auch nach der Pause entwickelte sich die Dynamik des Spiels mehr und mehr zu Gunsten der Gastgeber. In dieser Phase des Spiels leisteten sich unsere Buben zu viele Fehler und schalteten nicht schnell genug auf Rückzug. Die Partie drohte der TSG zu entgleiten. Eine Viertelstunde vor Schluss ging Seligenstadt erstmals in Führung. Doch unser Team zeigte eine gute Moral und hatte die richtige Antwort parat. Mit einem Tempogegenstoß und dem Mittel schneller Anstoß blieb die Zwote knapp mit einer Nasenlänge voraus. Die Schlussphase wurde spannend: Gleichstand in der letzten Spielminute, unsere Jungs hatten den Ball und spielten die Zeit aus. Ein Abwehrspieler verlor die Geduld, stürzte aus dem Verbund heraus und riss eine Lücke in die eigene Abwehrreihe. Denis Zahn nutzte die Chance und netzte den Siegtreffer ein. Seligenstadt im Gegenzug blieb keine Zeit mehr. Der letzte Wurf mit dem Schlusspfiff ging nur an die Latte und der Auswärtssieg war perfekt.

Unsere Zweite Mannschaft hat wieder einmal einen starken Zusammenhalt gezeigt. Auch wenn sie zum Schluss etwas Dusel hatte, war der Punktgewinn vollkommen verdient. Auf der Leistung kann man aufbauen für das nächste Heimspiel gegen den TV Wächtersbach. Der TV steht in der Tabelle auf Platz 8 und ist für unsere TSG auf jeden Fall schlagbar. Anpfiff ist am Samstag, den 8. Februar um 17 Uhr in der ESO Sportfabrik. Auf geht’s TSG!

TSG: Dins, Kaiser, Schohl; Solloch, Bastian, Spiegel (2), Tremmel, Schwade (2), F. Morgano, Nast (2), L. Morgano (3), Zahn (9/2), Ahouansou (3), Lehmann (10/1)

Siebenmeter: TSG: 3/3 – TGSS: 2/2

Zweiminuten: TSG: 3 – TGSS: 3

Spielfilm: 3:4, 5:10, 10:13, 14:16 – 17:21, 22:22, 27:24, 28:28, 30:31