Herren II – Lange gut, am Ende zu wenig

Am vergangenen Spieltag verloren unsere Herren II auswärts gegen den Tabellendritten TV Gelnhausen III mit 34:27 (14:13). Das deutliche Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nur bedingt wider. Die Zwote war dieses Mal ohne Verstärkung aus der ersten Mannschaft ausgerückt. Dafür zeigte sie eine couragierte Leistung und hielt die Partie lange ausgeglichen. Am Ende ging unseren Buben jedoch die Luft aus, was die Gastgeber knallhart ausnutzten.

 

Die TSG fand gut ins Spiel. Die Mannschaft setzte ihr Spielkonzept gut um. In der ersten Halbzeit wurden wenige technische Fehler gemacht. Mit ihren Spielzügen fand das Team immer wieder den Weg zum Tor. Dadurch blieb der Spielstand sehr ausgeglichen. Meist lagen die Favoriten aus Gelnhausen knapp vorne, doch in starken Phasen schafften unsere TSG Jungs es öfters auch mal selbst in Führung zu gehen. Die große Schwachstelle unserer Truppe war das Eins-gegen-Eins auf den Halbpositionen in der Abwehr. Da ließ man sich viel zu leicht lumpen.

Trotzdem, die zweite Mannschaft machte ein starkes Spiel. Besonders löblich tat sich Vincent Dins hervor. Er zeigte, dass er nicht nur im Tor sondern auch auf der Halbrechten Position und am Siebenmeterpunkt ein echter Killer ist.

In der Schlussphase ging unseren Jungs dann die Puste aus. Sie konnten das Tempo des Tabellendritten nicht mehr mitgehen. Im Angriff verlor die Truppe ihr Konzept und bekamen den Ball nicht mehr ins Tor. Auf dem Rückzug wurde die TSG regelrecht überrollt. Aus pari-pari wurde so ein 5-Tore Rückstand. Die Buben schafften es in den letzten Minuten nicht mehr, das Ruder nochmal herum zu reißen und so mündete die Partie in eine deutliche Auswärtsniederlage.

Im Rückblick wäre in der Begegnung ein Punktgewinn durchaus möglich gewesen, aber es hat nun einmal am Ende nicht gereicht. Trotzdem muss sich die Zwote für ihren Auftritt keinesfalls schämen und hat sich ihr spielfreies Faschingswochenende redlich verdient. Am 1. März geht’s dann weiter; da empfängt unsere TSG den Tabellenführer aus Niederrodenbach in eigener Halle. Die haben sich zuletzt einen Patzer gegen die HSG Dietesheim/Mühlheim erlaubt und so könnte da für unsere Herren II etwas zu reißen sein. Anpfiff: 17:30 Uhr ESO Sportfabrik. Auf geht’s TSG!

TSG: Kaiser, Schohl; Solloch (2), Lima, Bastian, Spiegel (5), Tremmel, Zahn (1), Dins(7/5), Schwade (4), Nast (2), L. Morgano(6), F. Morgano

Siebenmeter: TSG: 5/6 – TV: 4/5

Zweiminuten: TSG: 4 – TV: 3

Spielfilm: 4:3, 6:7, 12:10, 14:13 – 14:16, 18:20, 24:21, 29:25, 34:27

 

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email