Info - Saison 2021/22 | Jugendqualifikation HHV

Am Dienstagabend gab es eine Sitzung des AK Spieltechnik Hessen. Folgendes wurde festgelegt:

Die Runde soll am Wochenende 30.10/31.10.21 beginnen. Es stehen maximal 21 Spieltage zur Verfügung.

Angedacht ist es bis zu einer Staffelstärke von 10 Mannschaften eine Vor- und Rückrunde zu spielen. 
Bei Staffelstärken > 10 Mannschaften soll die Staffel geteilt werden und eine Vor- und Rückrunde gespielt werden: Das bedeutet max. 18 Spiele. Bei max. 8 Mannschaften in einer Gruppe wären das 14 Spiele.

Die Bezirksspielwarte werden sich in ca. 3 Wochen nochmals treffen um die Regularien für Aufsteiger und Absteiger zu besprechen (Final Four, Abstiegsrunde, etc.).

Was bedeutet das für uns im Bezirk Offenbach/Hanau:
Alle Vereine müssen Ihre Mannschaften für die Runde 2021/22 neu mit Spielklasse melden.
Angedachter Meldeschluss  13.06.2021.

Voraussetzung für einen Start in eine Hallenrunde ist natürlich die Freigabe zum Durchführen unsrer Sportart durch den Gesetzgeber.

Mitteilung des AK-Jugend HHV an alle hessischen Handballvereine:

Der AK-Jugend des Hessischen Handball-Verbandes hat daher entschieden, dass es unter diesen aktuellen Bedingungen nicht möglich ist einen (hessenweit) geordneten Qualifikationsspielbetrieb durchzuführen.

Aus diesem Grund wird es vor und in den hessischen Sommerferien keinerlei Qualifikationsturniere und Qualifikationsspiele zu den Ligen bis einschl. Oberliga geben.
Einzig eine etwaige Qualifikation zur Jugendbundesliga – sofern sie unter den dann geltenden Coronabestimmungen sportlich möglich ist – wird stattfinden; die hierfür infragekommenden Vereine wurden durch HHV und DHB informiert.

Derzeit ist aufgrund der noch hohen Inzidenzzahlen in den hessischen Landkreisen keine langfristige Planung möglich.
Zum jetzigen Zeitpunkt ist eine Qualifikation auf Bezirks- und Verbandsebene frühestens im September denkbar. Im “worst-case” ist auch dies nicht durchführbar und es müsste eine anderweitige theoretische Ligenbesetzung über Ranking und/oder eine Zusammensetzung der Spielklassen nur über die abgegebene Vereinsmeldung erfolgen.

Der AK-Jugend wird sich hierzu im Verlauf des Mai abschließend beraten, wie eine planbare und im Idealfall auch sportlich zusammengesetzte Ligeneinteilung erfolgen kann. Leider gibt es hierfür kein Patentrezept bzw. einen exakten Fahrplan, den wir abrufen können. Theoretische Pläne und Gedankenspiele gibt es, sie sind aber allesamt abhängig von dem was nach den zum jeweiligen Zeitpunkt geltenden Regelungen auch umgesetzt werden kann. …