In der Pandemnie neue Freundschaften geknüpft – Rhein-Main Rockets & TSG Offenbach-Bürgel

Nachdem die TSG Offenbach-Bürgel im Jahr 2019 den Rockets bei deren Trainingsstart in der Frankenstraße mit den Umkleidekabinen und Duschen aushelfen konnten, haben die Rockets in der Pandemnie die TSG Offenbach-Bürgel bei der Suche nach einem Trainingsgelände für die Kleinsten unterstützt.

Da pandemniebedingt die Sporthallen seit längerem geschlossen sind, durften zumindest die Kids unter 14 Jahren im April wieder im Freien mit dem Training starten. Hier stellte sich für eine Hallensportmannschaft wie die TSG Offenbach-Bürgel direkt die Frage wo können wir mit unseren Kids trainieren. So kamen die Rockets ins Spiel, da deren Abteilungsleiter über gute Kontakte in die Handballjugend verfügt und so unser Problem mitbekommen hatte und zeitgleich die Hilfe anbot. Es fand zeitnah ein Treffen zwischen den Abteilungsleitern beider Vereine statt und von den Rockets kam direkt das großzügige Angebot zu deren eingeteilten Trainingszeiten den Platz in der Frankenstraße gemeinsam zu nutzen. Dirk Zentgraf erster Vorsitzender der Rockets dazu: „Damals waren wir über die Unterstützung der TSG Offenbach-Bürgel sehr froh und haben es nicht vergessen. So sieht gelebte Solidarität auch in schwierigen Zeiten aus.“

Da die Rockets sowieso nur Einzeltraining abhalten konnten, war man sich schnell einig und startete einen Test mit der Mannschaft der weibl. C-Jugend. Dieser Test war so erfolgreich, dass man dieses Angebot umgehend auch den anderen Jugendmannschaften der TSG Offenbach-Bürgel machen konnte. Thorsten Wollek Abeilungsleiter der TSG Offenbach-Bürgel hierauf: „Wir freuen uns wirklich sehr über die Zusammenarbeit und Offenheit der Rauhbeine vom Football (lacht). Gerade in dieser Zeit ist gelebte Solidarität eher selten.“

Hier gilt auch ein ganz besonderer Dank an die Damen und Herren von der Platzbelegungsstelle für deren Unterstützung.

Unter Einhaltung der für die jeweiligen Altersklassen gültigen Hygieneregeln konnten die Trainer jetzt Ihre Konzepte für das Training planen und umsetzen.

Beiden Seiten freuen sich über die neue Freundschaft und dies zeigt auch wieder wie wichtig und gut eine tolle Nachbarschaft ist. „Wir planen bereits auch über die Pandemnie hinaus gute Nachbarschaft zu pflegen und sind interessiert auch weitere gemeinsame Projekte umzusetzen. So möchten wir sobald die jeweiligen Sportarten wieder vor Zuschauern ausgeübt werden können uns gegenseitig anfeuern und mal die Stimmung bei einem Livespiel der anderen Sportart genießen. Weiterhin kann man sich gut vorstellen, im Jugendbereich mal eine Runde Flagfootball gegeneinander zu spielen und anschließend gemeinsam zu Grillen .“ so Dirk Zentgraf und Thorsten Wollek.

TSG wJC & Spieler der Rockets
TSG wJC & Jugendleitung