Berler Bulls nahmen am Vorbereitungsturnier des TV Gelnhausen teil

Tor von Lars Kretschmann zum 6:5 für die TSG Offenbach-Bürgel gegen die ESG Gensungen/Felsberg..

Die erste Herrenmannschaft der TSG Offenbach-Bürgel nahm an diesem Wochenenden an einem Vorbereitungsturnier des TV Gelnhausen teil. Am Samstag, den 07. August starteten in der Großsporthalle in Gelnhausen neben dem Drittliga-Team des TV Gelnhausen auch die Berler Bulls der TSG (OL Hessen) sowie die ESG Gensungen/Felsberg (3. Liga).

Die drei Teilnehmer spielten im Modus “Jeder gegen Jeden”, bei einer Spielzeit von zweimal 20 Minuten, den Turniersieger aus.

Im ersten Spiel um 16:00 Uhr startet die Berler Bulls gegen den Gastgeber des TV Gelnhausen. Das Spiel wurde in der 15. Spielminute, beim Stand von 7:3 für den TVG, nach einer schweren Verletzung eines TVG-Spielers abgebrochen. An dieser Stelle wünschen wir dem TVG-Spieler eine schnelle Genesung.

Im zweiten Spiel (geplant 17:00 Uhr) mussten die Berler Bulls gegen die ESG Gensungen/Felsberg (3. Liga) ran. Nach einer kämpferischen Leistung gab es eine 21:16 (9:6)-Niederlage, auf die sich aufbauen lässt. Das letzten Spiel (geplant 18:00 Uhr) bestreitete der TV Gelnhausen gegen die ESG Gensungen/Felsberg. Das Spiel endete 22:20 (13:8) für Gelnhausen.

Ein großes Dankeschön geht an die beiden Schiedsrichter Simon Hoffelner (HSG Oberhessen) und Vincent Krell (HSG Kinzigtal) für die Spielleitung bei allen drei Partien. Für beide (normalerweise im Landesliga-Kader des HHVs) waren dies die ersten Spiele mit der Beteiligung einer Drittligamannschaft. 

„Mit der gezeigten Leistung kann und bin ich zufrieden. Wir haben zwar viele technische Fehler im Spielaufbau und bei den Spielzügen gehabt, die können wir jedoch größtenteils auf das ungewohnte Spielen mit Harz zurückführen. Auch bei den Abschlüssen benötigen wir eine bessere Quote. Da wir erst seit gut drei Wochen mit Harz trainieren, sind diese Fehler normal. Wir konnten jedoch schon einige gute Aktionen im Angriff sowie in der Abwehr erkennen, sodass wir positiv in die nächsten Wochen gehen können. Bereits am kommenden Wochenende in Groß-Bieberau wollten wir den nächsten Schritt in unserer Entwicklung machen.“, sagte Bulls-Trainer Marko Sokicic nach dem Turnier.

TSG-Trainer Sokicic