Zweiter Saisonsieg und zweiter Tabellenplatz für die Damen 1 in der Oberliga Süd

Am Sonntag empfingen die Oberliga Damen die Ligakonkurrentinnen aus Oberursel. Die Gäste reisten mit zwei Niederlagen im Gepäck an, doch bekamen sie aus dem Spiel gegen Bensheim die Punkte und hatten somit ein 2:2 Punktekonto. Die Bürgler Damen hingegen hatten eine weiße Weste, waren aber aufgrund einer Spielverlegung seit zwei Wochen aus dem Spielrhythmus. Keine sonderlich gute Ausgangslage, trotzdem waren die Bürgler Damen hochmotiviert, die nächsten Punkte zu verbuchen.

Das erste Ausrufezeichen konnte Marion Fenn im Tor der Bürglerinnen setzen, indem sie den ersten Rückraumwurf ohne Probleme fing. Daraufhin sorgte Ann-Kathrin Schlereth für das erste Tor des Spiels. Aber es sollte für lange Zeit die einzige Führung für die Heimmannschaft sein, denn Oberursel nutze die unsortierte Abwehr auf Seiten der Bürglerinnen und setzte sich daraufhin gleich mit drei Toren ab und konnte den Vorsprung lange halten. Auch der Ausgleich zum 7:7 in der 18. Minute durch Judith Kirschig konnte den Führungswechsel nicht herbeiführen. Erneute Unkonzentriertheiten sowie Schwächen im Abschluss ließen die Gäste aus Oberursel wieder davonziehen, sodass zur Halbzeit ein 11:14 auf der Hallenuhr stand.

Die Bürglerinnen mussten also noch eine Schippe drauflegen, um das Spiel noch zu drehen. Und mit dieser Einstellung starteten die Mädels in die zweite Spielhälfte, doch dauerte es knapp 15 Minuten, bis der langersehnte Ausgleich und dann endlich die Führung zum 19:18 durch Mandy Rauch erzielt wurde. Die Abwehr der Hausherrinnen stabilisierte sich immer mehr, sodass auch das Tempospiel in Fahrt kam und Stephanie Tabery per Tempogegenstoß zur ersten 3-Tore-Führung der TSG aus Bürgel einnetzte. Die Heim-Sieben spielte ihre Angriffe konsequenter zu Ende und nutzten ihre Torchancen effektiver. Kurz vor Schluss wurde es nochmal durch die offensive Abwehr der Gäste hektisch, aber das letzte Tor von Adelita Artero sorgte 15 Sekunden vor Schluss für die Spielentscheidung und den Endstand von 26:24 für die TSG Offenbach-Bürgel

Wieder einmal bedanken sich die Bürglerinnen bei der tollen Unterstützung durch die Fans und freuen sich auf das nächste Heimspiel am 28.11. um 17:30 Uhr in der ESO Sportfabrik. Dann empfängt man den Tabellenersten TUS Kriftel, einen bekannten Freundschaftsspielpartner.

Fazit des Trainers: Ich bin mit der Einstellung meiner Mannschaft sehr zufrieden. Wir haben durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit, das Spiel zu unseren Gunsten gedreht. Am kommenden Wochenende dürfen wir uns eine schwache Halbzeit nicht erlauben. Die TuS Kriftel wird uns alles abverlangen, umso wichtiger ist es dagegen zu halten und die nächsten zwei Punkte einzufahren. Ich bin mir sicher, dass meine Mannschaft auch ein Topteam der Liga schlagen kann.

TSG: Fenn, Gültekin; Tsifna, Schlereth (5), Giergerich, Eichhorn (1), Reichert, Hof, Rosenberg (4), Hoffmann (1), Tabery (3), Artero (4), Rauch (4) und Kirschig (4).