Herren I – Souveräner Auswärtssieg in Umstadt

Die Herren I der TSG Offenbach-Bürgel haben in der Südstaffel der Oberliga Hessen 21/22 die Tabellenspitze übernommen. Dank eines nie gefährdeten 30:23-Auswärtserfolges (16:9) bei der MSG Umstadt/Habitzheim steht man aktuell bei 7:1 Punkten und bleibt weiter ungeschlagen.

Die Bulls kamen gut ins Spiel und fanden sofort Zugriff in der Abwehr. Gemeinsam mit dem straken Silahan Gezer im Tor zeigte die Defensive den Gastgebern schnell, dass es heute schwer für sie werden würde. Nur aufgrund einiger Fehlwürfe und technischer Fehler schenkte man Umstadt ein paar Tore, sodass es bis zum 11:9 knapp blieb. Als dann aber im Angriff mit etwas mehr Geduld gespielt wurde, legte die TSG zu einem 5:0-Lauf los und führte zu Pause bereits mit 16:9.

Auch nach dem Seitenwechsel führten die Bulls den Lauf fort und schnell stand es 18:9 – die frühe Vorentscheidung. Die Hausherren probierten mit einer 5+1 und später einer 4:2-Deckung nochmal alles, um zurück ins Spiel zu kommen. Der Angriff der TSG war jedoch nicht zu bremsen. In den Schlussminuten wurde man dann wieder ein wenig nachlässiger und ermöglichte es der MSG die Niederlage in Grenzen zu halten.

„Die Mannschaft hat eine gute Reaktion auf die Partie gegen Dotzheim gezeigt“, sagt Co-Trainer Sven Lenort. „In Umstadt haben wir uns in der Vergangenheit immer schwer getan. Doch heute wollten wir das ändern und das hat das Team ab der ersten Minute gezeigt.“

Am kommenden Sonntag ist um 17:30 Uhr die HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim in der ESO-Sportfabrik zu Gast. Mit 3:5 Punkten steht die HSG aktuell auf Platz 5 Tabelle. Mit ihrem durchweg körperlich sehr starken und robusten Kader ist Breckenheim ein unangenehm zu bespielender Gegner, gegen den die Bulls eine schwere Aufgabe erwartet. Aber die weiße Weste in heimischer Halle soll auch in dieser Spielzeit wieder möglichst lange gewahrt werden. Dabei bauen die Jungs auf zahlreiche Unterstützung von ihren Fans. Auf geht’s TSG!