Bittere Heimniederlage

Am vergangenen Sonntag stand das dritte Heimspiel der Damen 1 auf dem Plan. Die Woche hatte man sich im Training gut auf den Tabellenführer aus Kriftel vorbereitet. Diverse Testspiele in der Vorbereitung konnte man auf Augenhöhe bestreiten.

Alles was man sich vorgenommen hatte, sollte an diesem Sonntagabend einfach nicht sein. Die TSG machte zwar das 1:0, doch das sollte die letzte Führung des Spiels sein. Zu viele technische Fehler, lud die gegnerische Mannschaft aus Kriftel zu zahlreichen Tempogegenstößen ein. Trainer Lebherz war gezwungen die erste grüne Karte schon in Minute 8 zu legen.

Die Damen der TSG konnten zwar mit zwei schnellen Toren auf ein Tor Rückstand verkürzen, doch in der 14.min konnte Kriftel sich bereits wieder mit 5 Toren absetzen. Mit einem Stand von 7:13 ging man nach dreißig gespielten Minuten dann in die Halbzeitpause.

Leider ging die zweite Halbzeit genauso weiter wie die Erste. Das was sich die TSG vorgenommen hatte, funktionierte nicht. Auch diverse Umstellungen der Abwehrformationen sollte an diesem Abend nicht fruchten. Die TSG leistete sich einfach zu viele technische Fehler und Fehlwürfe. Leider mussten die Damen eine bittere 16:28 Niederlage hinnehmen. 

Insgesamt ein gebrauchter Tag der TSG und Kriftel steht somit weiterhin verdient an der Tabellenspitze. Jetzt heißt es in den kommenden Wochen die Fehler aufzuarbeiten und am 11.12 geht’s dann zum Auswärtsspiel nach Bensheim. Anpfiff ist um 18 Uhr in der Weststadthalle. Die Damen der TSG hoffen weiterhin auf zahlreiche Unterstützung.

Fazit des Trainers: Kriftel war an diesem Tag eine Nummer zu groß für uns. Wir haben zu viele Fehler gemacht, die in dieser Klasse konsequent von jedem Gegner bestraft werden. Wir werden den Kopf aber nicht in den Sand stecken, sondern weiter an uns arbeiten.