Herren II - Heimsieg im dritten Versuch

Am Samstagabend hatte die TSG den punktlosen Tabellenletzten aus Rodenbach zu Gast. Die zweite Mannschaft der TGS ist eine sehr routinierte Truppe, die sehr über das körperliche kommen. Das Spiel konnte mit 40:27 (22:12) deutlich gewonnen werden.

Die ersten Minuten war das Spiel noch auf Augenhöhe. Rodenbach konnte über ihren wurfgewaltigen Halblinken immer wieder zum Torerfolg kommen und die TSG agierte mit Tempospiel. Nach sieben Minuten stand es 4:4. Auf Seiten der TGS war Timo Bach 4x erfolgreich, die TSG erzielte ,,nur“ 4 Treffer, da zwei Gegenstöße vergeben wurden. Von der siebten bis zur 14. Minute konnten wir mit einem 8:1 Lauf einen wichtigen Schritt zum Heimsieg machen. In der Phase konnte die TSG mit einer kompakten Abwehr und hohem Tempospiel glänzen. Besonders Marko Sokicic, Trainer der Herren 1, hatte in dieser Phase durch seine Erfahrung vorne und hinten einen großen Anteil an der hohen Führung. Auch mit einigen Wechseln ließen die Jungs nicht nach. Von den Außenpositionen und vom 7m Punkt vergab man keinen Ball im ganzen Spiel und so war die 10 Tore Halbzeitführung komplett verdient.

In der Kabine wurde besprochen, dass Rodenbach in der zweiten Halbzeit keine Chance mehr bekommen sollte, das Spiel noch Mal eng werden zu lassen. Das gelang auch, da der Vorsprung im zweiten Durchgang immer bei 11 Toren oder mehr war. Trotzdem bekam man Timo Bach (16 Tore) nicht in den Griff. Auch in der zweiten Halbzeit konnten wir frühzeitig wechseln und noch einige Sachen testen, ohne einen Knick in der Leistungskurve zu bekommen. Am Ende stand auf der Anzeigetafel ein deutlicher 40:27 Erfolg.

Ein sehr deutlicher Sieg, der auf eine starke Mannschaftsleistung zurück zu führen ist. Natürlich hat Marko uns mit seiner individuellen Klasse das ganze sehr viel leichter gemacht, aber auch die anderen Jungs brachten alle ihre Leistung. Nach den zwei Heimniederlagen gegen die zwei Aufstiegsfavoriten, konnten wir endlich die Punkte in Bürgel behalten. Auf dieser Leistung kann man aufbauen und steht nun mit 4:6 Punkten auf dem 5.Tabellenplatz.

Am nächsten Wochenende geht es zum Verlustpunktfreien Tabellenführer HSG Rodgau/Niederroden 3. Anpfiff ist um 17:30 in der Wiesbadener Straße im Rodgau. Hier wird es sehr schwer etwas mitzunehmen, aber mit Rückenwind aus den letzten zwei Spielen werden die Jungs wieder alles geben und versuchen etwas Zählbares wieder mitzubringen.

TSG: Mario Kaiser, Vincent Dins; Bene Bastian, Jan Sandrock (6), Denis Zahn (9/3), Fabio Morgano (1), Torben Wenzel (3), Jan Jöckel (1), Sven Nast (2), Marko Sokicic (10), Florian Lebherz (2/1), Paul Tremmel, Luca Morgano (5), Fabian Schweedt (1).