Damen II - Mit einem Sieg ins Jahr 2022

Zum Nachholspiel am 09.01.2022 empfingen die Damen 2 die Damen der SG Hainburg in der ESO-Sportfabrik. Nach einem gut absolvierten Training waren die Mädels höchst motiviert die 2 Punkte in Bürgel zu behalten. Erfreulich ist es, dass wir 2 Neuzugänge begrüßen konnten; Jana Dingeldein und Sophia Christen unterstützen ab sofort die Damen 2.

In der Anfangsphase merkte man schnell, dass auch Hainburg die Punkte mit nach Hause nehmen wollte. Die Abwehr der Bürgler Mädels war viel zu nachlässig. Zunehmend hatten sie Probleme mit dem linken Rückraum und dem Kreis der Gegnerinnen, die Absprache passte nicht und so ging man bis zur 10. Minute mit 2:8 in Rückstand. Im Angriff war man nicht Torgefährlich, die Aktionen gelangen nicht und man verlor zu häufig den Ball.

Als dann endlich das 3. Tor für Bürgel viel haben sich die Mädels aufgerappelt und waren on fire.
Die Abwehr fing an zu reden, sich auszuhelfen und Absprachen mit dem Kreis zu treffen. Angetrieben von guten Abwehr Aktionen startete man mit Tempo in den Angriff und konnte durch torgefährliche Aktionen Akzente setzen. Auch die eingewechselte Sophia kam nahtlos ins Spiel und sorgte für noch mehr Schnelligkeit. So schmolz der Rückstand Tor für Tor ehe man in der 26. Minute ausglich und sogar zur Halbzeit in Führung gehen konnte (14:13).
Trainerin Bernier appellierte: in der Abwehr noch mehr zu kommunizieren, den Kreisläufer stehen zu lassen und auf den Nebenmann zu zählen. Im Angriff sei es weiterhin wichtig mit vollem Zug in die Lücken zu gehen und nicht abzustoppen.

Die Bürgler Damen brauchten wieder knapp 7 Minuten um zurück ins Spiel zu kommen, ehe alle Mädels beim Stand von 16:15 anfingen die Lücken gnadenlos anzunehmen und immer wieder torgefährlich zu agieren. Die Abwehr konnte sich mittlerweile komplett aufeinander verlassen und die zur Halbzeit eingewechselte, gut aufgelegte, Emme entschärfte fortlaufend freie Bälle der Hainburger Damen. Somit konnte man in der 53. Minute eine 5-Tore Führung erspielen. Die Hainburgerinnen setzten alles dagegen, aber auch eine offensivere 5:1 Deckung der Gäste brachte die Mädels nicht aus dem Konzept. Sodass Hainburg nochmals auf 23:20 verkürzen konnte und man sich in einem fairen Spiel mit einem Stand von 25:21 trennte.

Erfreulich ist, dass die Mannschaft durchweg ein Team war und sie zusammen gewachsen sind. Nach einer langen Trainingspause einen 6 Tore Rückstand aufzuholen und mit 4 Toren zu gewinnen ist eine starke Leistung. Die Mädels haben die Tipps angenommen und auch super umgesetzt. Egal wer auf dem Feld stand es wurde dahin gegangen wo es weh tut. Darauf müssen wir die nächsten Wochen aufbauen, dann können wir noch mehr Punkte auf unser Konto verbuchen.

TSG: Blank/Neumann (Tor), Hof (8), Tatalovic (2), Hellstern (4), Schultz, Herrmann (1), Tremmel (1), Rieth (1), Schmitt M. (1), Christen (6), Schmitt C. (1)