Jugendberichte vom Wochenende 22.-23.01.2022

22.01.2022 – JSG Hainhausen/Obertshausen/Heusenstamm vs. Männliche B-Jugend 15:27 (6:13)

Zum ersten Spiel im neuen Jahr reiste die männliche B-Jugend in die Sporthalle Hainhausen und konnte die Partie mit 15:27 (6:13) klar für sich entscheiden.
Die Voraussetzungen für das Spiel schienen eindeutig: der Tabellenerste spielt gegen den Tabellenletzten. Da man das Hinspiel klar für sich entscheiden konnte (40:18), hatte sich in den Köpfen der TSG-Spieler wohl eine leichte Unbeschwertheit bzgl. des Gegner eingeschlichen. Dazu kamen zwei Spieler, die aufgrund von Krankheit gar nicht anwesend waren und ein Spieler, der aufgrund einer Verletzung nur sehr behutsam eingesetzt werden konnte. Umso erfreulicher war es, dass erstmals in dieser Saison Niklas, nach auskurierter Verletzung, wieder spielen konnte und gleich mit zwei Toren zum Erfolg beitrug.

Dieser Erfolg war aber härter erkämpft, als einige es sich dachten. Bis zum Spielstand von 5:6 in der 11 Spielminute konnte die JSG aufgrund des mutigen Spielens ihrer 9 Spieler mithalten. Erst dann fing man an, den Gegner ernst zu nehmen und setzte sich mehr und mehr ab. Die JSG gab aber zu keiner Zeit auf und konnte das ein oder andere Mal die doch eher lasche Abwehrarbeit der TSG ausnutzen und einfache Tore erzielen. Dazu kam auf Seiten der TSG eine unerklärlich hohe Zahl an Fehlwürfen im Angriff und bei Tempogegenstößen.

Positiv zu erwähnen ist, dass alle Spieler Spielzeit erhielten und sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Auch gelingt es unseren beiden C-Jugendspielern von Spiel zu Spiel besser, sich in die Mannschaft zu integrieren und eigene Akzente zu setzen. Alles in allem konnte man mit dem stets fairen Spiel, welches vom Unparteiischen unaufgeregt und souverän geleitet wurde, zufrieden sein.

Die mJB grüßt weiter von der Tabellenspitze. Man muss sich aber klar werden, dass schon beim nächsten Spiel gegen die TGS Seligenstadt, ein stärkerer Gegner wartet. Wenn man aber die in dieser Saison häufig gezeigte Bissigkeit in der Abwehr und die Sicherheit beim Torabschluss wiederfindet, sollte einem aber auch vor diesem Gegner nicht bange werden.

Das Spiel findet am Samstag, den 29.01.2022 um 17:00 Uhr in der Sportfabrik direkt vor dem Spiel der Herren 2 statt. Die Jungs würden sich über zahlreiche Unterstützung von der Tribüne freuen.

 TSG: Wollek, Pehar im Tor, Waldmann, Schultz (2), Wenzel (1), Röhr (1), Jung (5), Steinmann (1), El Yazami (8), Petrovic (2), Köbe (5), Brack (2)

 

23.01.2022 – SG Bruchköbel vs. Männliche E-Jugend [Ohne Wertung]

22.01.2022 – Weibliche A-Jugend vs. JSG Klein-Auheim/Hainburg 32:19 (15:11)

Nach einem noch etwas wackeligen und nervösen Sieg in Isenburg vergangenes Wochenende (25:33, Halbzeit 13:17) empfing die wJA der TSG die Jugend-Spielgemeinschaft aus Klein-Auheim und Hainburg. Das Hinspiel endete Unentschieden, aber im Heimspiel ließen die Mädels der TSG nichts anbrennen und siegten souverän mit 32:19 (15:11).

Die erste Hälfte begann gut, schnelle Angriffe, eine sichere Deckung und gute Abschlüsse bescherten den Gastgeberinnen eine schnelle 7:1-Führung. Allerdings ließen die Gäste nicht nach und kamen nach dem 15:8 nach 26 Minuten bis zur Pause wieder auf 15:11 ran.

Die 2. Hälfte begann, wie die Erste endete: Viele Fehler brachten den Gästen Chancen, die immer wieder durch die guten Torfrauen zunichte gemacht werden mussten und die Mädels der TSG konnten sich nicht weiter als 4 Tore absetzen. Nach 45 Minuten (21:17) brach der Bann und die Gastgeberinnen fingen sich wieder. Immer wieder konnten schnelle Angriffe mit Toren abgeschlossen und der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden. Am Ende stand ein verdientes 32:19 auf der Tafel und Sieg Nummer 2 in 2022 war eingetütet.

Das nächste Spiel ist auf den 29.01.2022 um 15:30 Uhr in der Erich-Kästner-Halle in Maintal gegen die HSG Maintal angesetzt.

TSG: Neumann, Dietermann (Tor); Shahini (6/1), Vogel (1), Lange (7), Walther (3), Schultz (2), Tsifna (5), Gümüstekin (2), Bub (1), Bauer, Tsiftsi (5).

 

23.01.2022 – Weibliche B-Jugend vs. TV Hersfeld 21:21 (12:10)

Im ersten Pflichtspiel der Landesliga sicherten sich die Bürglerinnen gegen die Gäste des TV Hersfeld ihren ersten Punkt. 

 

Die TSG war von Beginn an hochmotiviert und legte gleich vor, sodass mit einer 3:1-Führung ein guter Start in die Partie gelungen war. Im Angriff der Gastgeberinnen war zu sehen, woran man die letzten Wochen gezielt gearbeitet hat. Durch viel Druck, Tempo und schön herausgepielte Passkombinationen konnte die TSG stetig einnetzen. Doch auch der TV Hersfeld legte immer wieder nach. So ging es mit einer knappen 12:10-Führung in die Halbzeitpause. 

 

In der zweiten Hälfte wurde es hektisch. Technische Fehler und ungeduldige Abschlüsse häuften sich – so kamen die Gäste heran und plötzlich musste die TSGlerinnen einen 4 Tore Rückstand aufholen. Der Kampfgeist war geweckt und die Spannung war am Maximum. 

Durch eine nochmal auflebende Abwehrleistung und einen straken Rückhalt im eigenen Tor konnte Bürgel sich in den letzten Minuten noch einmal aufbäumen und  durch ein 21:21-Unentschieden einen Punkt in eigener Halle lassen. 

 

TSG: Sanna (Tor); Tsifna, Lange, Bauer, Bub, Lanz, Lehpaner, Meckmann, Lampa, Bärmann, Jerosimovic, Plakas, Vogel

23.01.202. – HSG Isenburg/Zeppelinheim vs. Weibliche D-Jugend 19:13 (9:8)

Am Sonntagmittag reiste die weibliche D-Jugend zum ersten Saisonspiel im Jahr 2022 nach Neu-Isenburg. Nachdem das Hinspiel nur mit drei Toren verloren ging, hatte man sich vorgenommen so lange wie möglich mitzuhalten und möglicherweise einen Sieg mit nach Hause zu nehmen. Dies gelang bis zu Beginn der zweiten Halbzeit. Am Ende musste man sich mit 19:13 (9:8) geschlagen geben.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Die Mädels setzten die Vorgaben des Trainergespanns Tremmel/Blank gut um. In der Abwehr half man sich gegenseitig aus und agierte gegen den Ball. So hatte man die starken Rückraumspielerinnen gut im Griff. Bei Ballgewinn ging es mit Tempo nach vorne. Im Angriff hatte man Zug zum Tor. Lea Kaiser hatte einen guten Überblick auf die freien Mitspielerinnen und spielte das ein oder andere Mal den freien Einläufer an. So konnten die TSG Mädels auch mit zwei Toren in Führung gehen, ehe die HSG das Spiel wieder drehte. Bei einem Stand von 9:8 ging man in die Halbzeit.

Die Halbzeit tat den TSG Mädels nicht gut. Die HSG konnte sich direkt mit einem 4:0-Lauf auf ein 13:8 absetzen. In der Abwehr war man zu langsam und im Angriff war kein Druck zum Tor. Zu oft wurde überhastet abgeschlossen. Jedoch stemmten sich die Mädels gegen die Niederlage und kämpften bis zum Schluss. Am Ende stand dann eine 19:13-Niederlage auf der Anzeigentafel.

Nun heißt es die Niederlage abschütteln und sich auf den nächsten Gegner vorzubereiten. Dieser ist die HSG Rodgau/Nieder-Roden. Die TSG Mädels empfängt die HSG am 06.02.2022 um 12:45 Uhr. Hierbei hoffen die Mädels auf zahlreiche Unterstützung Ihrer Fans. Auf geht’s TSG!

TSG: Abdel-Haq, Izzo, Kaiser (3/1), Kapell (3), Kmetas, Nubert, Oechsler, Peraica (7), Piarulli und Wachtel

23.01.2022 – Weibliche E-Jugend vs. JSG Hainhausen/Obertshausen/Heusenstamm [Ohne Wertung]