Jugendberichte vom Wochenende 05.-06.02.2022

06.02.2022 – TSG Wilhelmshöhe vs. Männliche A-Jugend 31:38 (18:17)

06.02.2022 – HSG Rodgau Nieder-Roden II a.K. vs. Männliche B-Jugend 29:25 (16:10)

06.02.2022 – Männliche C-Jugend vs. HSG Dreieich 33:22 (16:13)

Am vergangenen Wochenende spielte unsere männliche C-Jugend gegen die HSG Dreieich und gewann das Spiel deutlich mit 33:22 (16:13).

Am Anfang kamen die TSG-Jungs nur schwer ins Spiel, denn beide Mannschaften versuchen das Spiel konzentriert anzugehen. Nach einigen Fehlern auf der Seite der Gäste konnte Bürgel sich zum ersten Mal mit 2 Toren absetzen. Das Ausnutzen der Fehler wurde auch bis zur Halbzeit sehr gut und konsequent durchgezogen.

Die Jungs wurden in der Halbzeit motiviert und es stand fest, dass wir die 10 Tore Niederlage in Dreieich nicht auf uns sitzen lassen. Die Jungs kämpften bis zum Schluss und brachten die Jungs von Dreieich einige Male aus der Bahn.
Schlussendlich gewannen unsere Bürgeler Jungs verdient mit einem 11 Tore Unterschied 33:22.

Das nächste Spiel der C-Jungs findet am Samstag, den 12.02. 2022 gegen Dietzenbach statt.

05.02.2022 – TUS Vollnkirchen vs. Weibliche B-Jugend 28:20 (16:7)

Für den zweiten Landesliga-Spieltag reisten unsere TSG-Mädels zum TUS Vollnkirchen nach Hüttenberg und mussten sich eindeutig mit 28:20 geschlagen geben.

Obwohl vor dem Spiel schon alles gesagt war und der Auftritt des Gegners berechenbar gewesen ist, verschlief die TSG die ersten 12 Spielminuten komplett, ehe das erste Tor erzielt werden konnte. Eine Vielzahl an unerklärlichen Fang- und Passfehlern, eine schlechte Abstimmung und keinerlei Mut in Richtung Tor lähmten die Bürgelerinnen in der ersten Halbzeit. Auch die Abwehrarbeit war antriebslos und einfach zu passiv, um Vollnkirchen zu stoppen. Es fühlte sich an wie ein Totalausfall. Zum Ende der ersten 25 Minuten gelang es dann irgendwie doch noch einige Tore zu erzielen. Es ging mit 16:7 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause – wachgerüttelt und gedanklich neusortiert – zeigte die TSG-Truppe nochmal ein ganz anderes Gesicht. Die Abwehr wurde agiler und kommunikativer. Vor allem aber, hat das Angriffsspiel endlich Fahrt aufgenommen. Einfache Spielzüge und Einzelaktionen führten zu einfachen Torerfolgen. Wichtig war, dass nun auch die Stimmung auf der Bank zunahm. Einen großen Beitrag dazu leistete auch unser Fels in der Brandung Vivien Sanna, die zwischen den Pfosten unerschütterlich eine Parade nach der anderen bot. Die Bürgelerinnen konnten sich im Laufe der Partie zwar noch einmal auf 6 Tore herankämpfen, doch für mehr reichte es heute einfach nicht. Nach 50 Minuten stand es 28:20.
Trotz guter Moral in der zweiten Spielhälfte, bleiben die Punkte verdienterweise beim TUS Vollnkirchen.

Für die TSG: Sanna (Tor), Bärmann, Tsifna, Vogel, Lange, Lange, Jerosimovic, Bauer, Bub, Lehpaner, Meckmann, Lampa, Lanz, Plakas

05.02.2022 – TSG Münster vs. Weibliche C-Jugend 41:25 (22:15)

Am vergangenen Samstag ging es endlich wieder los für unsere weiblichen C-Jugend zum ersten Spiel im zweiten Teil der Saison. In der Landesliga war der Gegner die TSG Münster. Nach langer Pause und einigen Krankheiten waren alle froh, dass endlich wieder ein Punktspiel anstand. Der Gegner war allen bis dahin völlig unbekannt.

Zu Beginn des Spieles war das komplette Team inklusive der zahlreich mitgereisten Fans sehr motiviert. Wir führten schnell mit 3:1 und es sah gar nicht so schlecht aus. Beim 6:5 ging die TSG Münster erstmals in Führung. Der Gegner hatte den besseren Zugriff in der Abwehr und spielte auch im Angriff wesentlich schneller und beweglicher. Bis zu 8:9 blieben die Mädels zwar dran, dann aber baute der Gegner seine Führung kontinuierlich zu Pausenstand von 15:22 aus.

Wer für die zweite Halbzeit dachte, dass sich durch die Kabinenpredigt etwas ändert sah sich leider getäuscht. Zwar versuchten alle ihr Möglichstes, es wurde versucht schnell zu spielen und es gelangen auch immer mal wieder sehr schöne Aktionen und Anspiele an den Kreis. Insgesamt reichte dies aber nicht. Dem Gegner wurde reihenweise Fehlpässe in die Hände gespielt und die technischen Fehler häuften sich. In der Abwehr wurde schlecht verschoben und sich nicht ausgeholfen. Der Angriff bestand, bis auf wenige Ausnahmen, fast nur aus Einzelaktionen. So stand am Ende ein 25:41 auf der Ergebnistafel.

Über die gesamte Spielzeit war das Team aus Münster besser. Unsere C-Mädels hatten an diesem Tag einfach nichts dagegen zu setzen und keine Spielerin erreichte ihr normales Potential. Schließlich haben sie schon oft bewiesen, dass alle das viel besser können.

Jetzt heißt es bis zum nächsten Spiel am 26.02. in der Sportfabrik gegen die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen „Kopf hoch, Krönchen richten und weitermache“ … und als TEAM aus Fehlern lernen.

TSG: B. Bentasseda, L. Zisch; S. Vogel, M. Lange (13), C. Bono, J, Cestic, E, Wohlfahrt, S. Wollek (1), L. Haase, N. Schmiedecke (4), H. Amhamdi (2), Z. Jerosimovic (5)

06.02.2022 – Weibliche D-Jugend vs. HSG Rodgau Nieder-Roden 14:21 (5:10)

Die weibliche D-Jugend hatte vergangenes Wochenende ihr erstes Heimspiel im Jahr 2022 und empfingen die HSG Rodgau/Nieder-Roden. Nach einem Spiel, in welchem die Mädels sich gut verkauft haben, mussten sie sich mit 14:21 (5:10) geschlagen geben.

Die TSG Mädels gerieten schnell mit einem 1:6 in Rückstand. In der Abwehr zeigte man an diesem Tag dennoch eine gute Leistung und unterstützte damit unsere Torfrauen. Im Angriff fehlte teilweise noch der Zug zum Tor und die frei erkämpften Bälle wurden nicht verwertet, sodass es nach zwanzig Minuten mit einem 5:10-Rückstand in die Kabine ging.

In der zweiten Halbzeit hieß es dann in der Abwehr noch einen Schritt mehr Richtung der eigenen Gegenspielerin zu gehen und im Angriff musste mehr Bewegung ins Spiel. Durch gut erkämpfte Bälle in der Abwehr kam man nochmal auf ein 7:10 an die HSG ran. Im Angriff war es vor allem Lea, die des Öfteren durch viel Laufarbeit frei vorm Tor auftauchen konnte. Am Ende reichte diese super Leistung der Mädels leider nicht für einen Sieg und sie verabschiedeten sich vom Gegner mit einer 14:21-Niederlage.

Am 12.02.2022 um 12.45 Uhr müssen die TSG Mädels zu Hause gegen die HSG Oberhessen ran. Die Mädels hoffen auf zahlreiche Unterstützung. Auf geht’s TSG!

TSG:; Abdel-Haq, Janik; Haustein, Kaiser (7), Kapell (3), Nubert, Peraica (4), Piarulli, Oechsler und Wachtel

23.01.2022 – Weibliche E-Jugend vs. HSG Oberhessen 14:11 (7:6)

Am vergangenen Wochenende spielten unsere kleinsten Mädels gegen die HSG Oberhessen und gewannen das Spiel mit 14:11.

Von Anfang an waren die Mädels wach und machten Oberhessen es sich nicht einfach durch die TSG-Abwehr zu kommen. Bis zur Halbzeit hatten wir 5 Torschützen auf der Liste und konnten in Führung gehen.

In der zweiten Hälfte machten es sich die Mädels selbst etwas schwer durch das alt bekannte “Klumpenrennen”.
Allerdings blieben die Fehler bei Oberhessen auch nicht aus, so konnten wir weiterhin unsere Tore machen und weitere Spielerinnen auf die Torschützenliste bringen. Schlussendlich hatten fast alle Mädels ein Tor geworden und die Freunde über den Sieg war den Mädels deutlich anzumerken. Wir Trainerinnen sind sehr stolz!

Nun haben die E-Mädels fünf Wochen Spielpause und treten dann am 13.03.2022 gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden an.

F-Jugend

Die F-Jugend war am vergangen Wochenende auf zwei Turnieren unterwegs. Die F1 spielte am Samstag im Modus “2 mal 3 gegen 3” in der heimischen Sportfabrik. Die F2 spielte am Sonntag im Modus “Aufsetzerhandball” bei der HSG Hanau.