Jugendberichte vom Wochenende 12.-13.03.2022

12.03.2022 – Weibliche A-Jugend vs. HSG Maintal 14:11 (6:4) 

Am Samstag traf die wJA der TSG Bürgel auf den Tabellennachbarn HSG Maintal und konnte sich am Ende mit 14:11 (6:4) durchsetzen. Das positive vorneweg: Trotz des schönen Wetters hatten sich ein paar Zuschauer in die ESO Sportfabrik verirrt und wurden mit einem sehr abschlussreichen Spiel überrascht. Auch die Torfrauen konnten sich über 60 Minuten öfter auszeichnen und waren die Hauptprotagonisten dieses Spiels.

Die Trainer bzw. Trainerin von Heim- und Gasdtmannschaft waren sich schnell einig, dass das Spiel keine Werbung für den Sport war. Schlussendlich ist der 2. Platz in der Bezirksliga der wA der TSG Bürgel nicht mehr zu nehmen. Je nach Ausgang des Spiels HSG Maintal gegen HSG Oberhessen könnte sogar noch ein Endspiel um Platz 1 folgen.

Der Rest des Spiel bleibt besser dort, wo selbiges stattfand. In Anlehnung an einen amerikanischen Ausspruch stelle ich fest: Was in der Halle passiert, bleibt in der Halle. Das letzte Saisonspiel findet am Samstag, den 26.03.22, um 13:30 Uhr in der Wilhelm-Lückert-Halle in Büdingen gegen die HSG Oberhessen statt.

TSG: Neumann (Tor); Shahini (3/1), Bizzit (3), Lanz, Walther, Schulz, Scherling (1), Gümüstekin (2), Tsifna (2), Lange (2), Sanna, Reichenauer (1), Tsiftsi.

13.03.2022 – HSG Butzbach vs. Weibliche B-Jugend 21:14

Spiel wurde wegen Corona verlegt.

Weibliche C-Jugend war spielfrei!

13.03.2022 –  SG Bruchköbel vs. Weibliche D-Jugend 13:16 (10:6)

Die weibliche D-Jugend der TSG war dieses Wochenende bei der SG Bruchköbel zu Gast. Die TSG Mädels waren trotz der deutlichen Hinspiel-Niederlage motiviert. Nach einem Spiel, in welchem die Mädels die Vorgaben im Angriff und in der Abwehr umsetzten, konnten sich die Mädels den vierten Saisonsieg 13:16 (10:6) erkämpfen.

Die Partie startete ausgeglichen. In der Abwehr zeigte man an diesem Tag eine gute Leistung und unterstützte damit unsere Torfrau Lujain. Im Angriff zeigten die Mädels, was sie im Training gelernt hatten. Dennoch landeten einige Bälle neben dem Tor, sodass es mit einem 10:6-Rückstand in die Halbzeit ging.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Mädels eine sehr kämpferische Leistung und konnten mit einem 5:0-Lauf den Spielstand ausgleichen. Besonders hervorzuheben ist die Abwehr mit Matilda im Tor, die zum ersten Mal im Tor stand und der Mannschaft ein starker Rückhalt war. Im Angriff hatten die Mädels eine gute Übersicht zur freien Mitspielerin und auch die Bälle landeten nun im Tor. So konnten die Mädels am Ende einen 16:13-Sieg feiern.

Am 26.03.2022 um 12.00 Uhr müssen die TSG Mädels auswärts gegen die HSG Oberhessen ran. Die Mädels hoffen auf zahlreiche Unterstützung. Auf geht’s TSG!

TSG: Abdel-Haq, Oechsler;  Izzo, Kaiser (6/1), Kapell (3), Nubert, Pereica (4), Piarulli (3) und Wachtel

13.03.2022 – HSG Rodgau Nieder-Roden vs. Weibliche E-Jugend 10:4

Team hat noch keinen Bericht eingereicht.

13.03.2022 –  Männliche A-Jugend vs. HSG Hochheim/Wicker 38:33 (22:15)

Am vergangenen Sonntag war die HSG Hochheim/Wicker zu Gast in Bürgel. Die HSG konnte nur einige Tage vorher gegen den Tabellenführer TV Trebur einen Punkt mitnehmen und wurde sehr stark eingeschätzt. Das Spiel konnte jedoch mit 38:33 (22:15) gewonnen werden.

Mit einer hohen Schlagzahl legten die Jungbulls los, wodurch wir nach 3 Minuten mit 3:1 in Führung gingen. Hochheim passte ihr Spiel etwas an und kam in der 7.Minute mit zwei 7m in Folge zum Ausgleich (4:4). Anschließend kamen die Gäste im ganzen Spiel aber nicht mehr näher als auf zwei Tore ran. Bis zur 19.Minute blieb Hochheim den A-Jungs auf den Fersen. Durch einen 3:0 Lauf konnten wir uns das erste Mal etwas absetzen, wo auch Justin Hohenberger nach seiner Einwechslung mit einigen Paraden helfen konnte. Bis zur Halbzeit wurde die Führung bis auf 7 Tore ausgebaut. Der Pausenstand war auch verdient, da wir im Angriff die Qualität fast konstant abrufen konnten und in der Abwehr im Laufe der ersten Halbzeit mehr Zugriff bekamen.

Die ersten 10 Minuten nach der Pause war ein kleiner Einbruch zu merken. Es wurden sehr viele Zweikämpfe im Zentrum und auf der Halben verloren, wodurch die Gäste zu vielen freien Abschlüssen kam. In 10 Minuten bekam man 8 Treffer. Das Spiel pendelte sich bei +3 für Bürgel ein. Nun sollte durch ein Timeout die letzten 15 Minuten besprochen werden. Jedoch reagierten die Jungs schneller und konnten von der 45. bis zur 50. Minute einen 6:2 Lauf hinlegen. Das Spiel war 10 Minute vor Schluss fast entschieden. Hochheim kam nicht mehr wirklich ran und konnte das Ergebnis auf 5 Tore Differenz korrigieren.

Ein sehr gelungenes Heimspiel der Jungbulls konnte sehr souverän gewonnen werden. Die Leistung in der Offensive war über längere Phasen das stärkste, was die Jungs bisher je gespielt haben. In der Defensive agierte man eigentlich auch stärker als sonst. Nur der kleine Einbruch nach der Halbzeit tat sehr weh und so kassierte man auch mehr als 30 Gegentreffer.

Die letzte Aufgabe zum Oberliga Abschluss ist die JSG Kirchhain/Neustadt, wo man am Samstag den 19.03 um 18:00 zu Gast ist. Die JSG ist mit 0:6 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Durch einen Sieg will man den 3.Platz in der Oberliga sichern und so noch eine minimale Restchance auf Platz 2 zu wahren. Die ersten zwei Plätze qualifizieren sich für das Final 4 um die Hessenmeisterschaft. Dies liegt durch die zwei Niederlagen am Anfang aber nicht mehr in eigner Hand.

TSG: Timon Hellenthal, Justin Hohenberger, Zvonko Pehar; Fabian Schweedt (6/2), Jonas Schlereth (13), Moritz Träger, Moritz Jung (7), Fabian Jochheim (4), Bennet Köbe (2), Vincent Müggenburg (2), Johann Richter (3), Niklas Jager, Leo Helder (1).

12.03.2022 –  Männliche A-Jugend vs. HSG Isenburg/Zeppelinheim 37:22 (15:10)

Zum vorletzten Heimspiel in der aktuellen Saison hatten unsere B-Jugendlichen die HSG Isenburg/Zeppelinheim zu Gast. Das Spiel konnte souverän mit 37:22 (15:10) gewonnen werden.

Das Spiel ist schnell erzählt: gestützt auf eine aufmerksame Abwehr mit einem bestens aufgelegten Luca Wollek im Tor, erspielten sich unsere Jungs schon nach vier Spielminuten einen 4Tore Vorsprung, der nur einmal kurz nach der Pause auf drei Tore schrumpfte. Danach schalteten unsere Jungs kurz einen Gang höher und ließen innerhalb von nicht einmal vier Minuten einen 5Tore Lauf folgen, von dem sich die stets bemüht spielenden Gäste den letzten Mut nehmen ließen. 

Haben sich unsere Spieler in der Vergangenheit immer wieder vom Spiel der Gegner anstecken lassen, spielten sie heute über die komplette Spielzeit weitgehend konzentriert und diszipliniert.

Natürlich gibt es immer etwas zu verbessern: so könnte man die Außen noch besser ins Angriffspiel einbinden. Auch könnte man, speziell gegen solche Gegner wie Isenburg/Zeppelinheim, konsequenter die „schnelle Mitte“ spielen. Aber alles in allem war das heutige Spiel unserer Jungs sehr schön anzusehen. Alle Spieler hatten ihre Einsatzzeiten und fast alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Auch konnte man den ein oder anderen Spieler aufgrund des komfortablen Vorsprungs, auch mal auf ihm ungewohnte Positionen stellen, was alle mit Bravour gelöst haben.

Zu guter letzt geht ein Dank an den Schiedsrichter, der die Partie souverän leitete.

Zum letzten Spiel in dieser Saison haben unsere B-Jugendlichen am 27.03.2022 um 12:00Uhr die Kickers aus Offenbach zu Gast in der Sportfabrik. Mit einem Sieg wären unsere Jungs sicher im Final-Four. Über eine lautstarke Unterstützung von der Tribüne würden sie sich sicher freuen. 

Alles für Rot-Weiß!

13.03.2022 –  HSG Rodgau Nieder-Roden II vs. Männliche C-Jugend 35:31

Team hat noch keinen Bericht eingereicht.

13.03.2022 – Männliche E-Jugend vs. HSG Rodgau Nieder-Roden II 12:28

Team hat noch keinen Bericht eingereicht.

Die F-Jugend war am 13.03.2022 gleich doppelt aktiv. Die F2 spielte zu Hause in der Sportfabrik und die F1 in Hainhausen.