Jugendberichte vom Wochenende 26.-27.03.2022

26.03.2022 – HSG Oberhessen vs. Weibliche A-Jugend 29:27 (15:14)

Am Samstag traf die wJA der TSG Bürgel auf den neuen Bezirksmeister HSG Oberhessen und musste sich am Ende mit 29:27 (15:14) geschlagen geben.

Personell ein wenig geschwächt trat die wA der TSG die Fahrt zum letzten Auswärtsspiel bei der HSG Oberhessen statt. Die HSG stand bereits vor Anpfiff als Bezirksmeister fest, die Gäste aus Bürgel hatten bereits den 2. Platz inne und konnten diesen auch bei einer Niederlage nicht mehr verlieren. Wer nun dachte, dass das Spiel ein “Spiel-um-die-goldene-Ananas” wird, täuschte sich. Beide Mannschaften zeigten von Spielbeginn an, dass sie das letzte Spiel gewinnen wollten. Die Gastgeberinnen der HSG Oberhessen wollten ihre weiße Weste behalten, die Gäste der TSG Bürgel wollte dem Heimteam die ersten Punkte dieser Saison abnehmen. In einer ausgeglichenen Partie konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, allerdings konnte die TSG im gesamten Spiel auch nicht in Führung gehen. Jedes Mal, wenn der Ausgleich geschafft war, konterten die Gastgeberinnen und legten wieder vor. Allerdings gaben die Mädels der TSG auch nicht auf und kämpften sich immer wieder heran. Beim Stand von 15:14 ging es in die Pause.

Auch in Hälfte 2 sahen die Zuschauer ein ähnliches Spiel wie in Hälfte eins. Oberhessen legte vor, Bürgel zog nach und jeder Fehlwurf ließ die Führung schrumpfen oder anwachsen. Über 20:17 und 25:22 verwalteten die Gastgeberinnen ihre Führung. 4:30 Minuten vor Ende des Spiels war mit dem 29:27 der Endstand erreicht, trotzdem waren für beide Mannschaften noch Chancen vorhanden das Ergebnis zu verändern. Leider konnten die Mädels der TSG diese Chancen nicht nutzen und mussten sich trotz großem Kampf geschlagen geben.

Die wJA der TSG Bürgel schließt die Saison 2021/22 mit 19:5 Punkten und 306:214 Toren auf dem 2. Platz der Bezirksliga ab.

Vielen Dank an die Eltern, die die Dienste geleistet haben, und an die Mädels der wJB, die so oft es ging, ausgeholfen haben!

TSG: Neumann (Tor); Shahini (11/6), Lanz (1), Schulz (2), Scherling, Gümüstekin (2), Tsifna (5), Lange (3), Sanna (2), Tsiftsi (1).

26.03.2022 –  HSG Oberhessen II a.K. vs. Weibliche D-Jugend 4:18 (1:8)

Zu ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison war die weibliche D-Jugend am Samstagmittag zu Gast bei der HSG Oberhessen. Das Spiel war früh entschieden und die TSG Mädels setzten sich am Ende mit 4:18 (1:8) durch.

Zu Beginn hatten die TSG Mädels Probleme beim Abschluss. Viel zu oft traf man die Latte oder neben das Tor. So stand es nach acht Minuten 1:1. Anschließend konnten sich die Mädels Tor um Tor absetzen. Auch eine Auszeit des Gegners brachte die TSG Mädels nicht aus dem Konzept. In der Abwehr machte man die Gegenspielerinnen rechtzeitig zu und konnte den ein oder anderen Ball herausfangen und im gegnerischen Tor unterbringen. So ging es mit einer 1:8-Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Spiel. Auch hier konnten die Mädels ein Tor nach dem anderen erzielen. Im Abschluss vergab man jedoch zu viele Chancen, sodass das Ergebnis durchaus hätte höher ausgehen können. Jedoch sah man schöne Kombinationen im Angriff und die Mädels sahen immer wieder ihre freie Mitspielerin, die sie anspielen konnten. So feierten die Mädels am Ende einen 4:18-Sieg.

Das letzte Spiel der Saison steht nächste Woche an. Gespielt wird am 03.04.2022 um 13 Uhr in der Sportfabrik Stadtwerke Offenbach wie auch am vergangenen Wochenende gegen die HSG Oberhessen. Die Mädels hoffen auf zahlreiche Unterstützung. Auf gehts TSG!

TSG: Janik; Abdel-Haq, Izzo, Kaiser (7/4), Kapell (2), Nubert, Oechsler (1), Peraica (8), Piarulli und Wachtel

27.03.2022 –  Männliche B-Jugend vs. OFC Kickers 30:28 (14:15)

Zum letzten Spiel der MJB Bezirksliga Gruppe 1, empfingen unsere B-Jugendlichen die Kickers aus Offenbach. Das Spiel konnte nach zähem Ringen am Ende knapp aber verdient mit 30:28 gewonnen werden, so dass die TSG am Ende der Gruppenphase verdient an der Tabellenspitze steht. Ein Erfolg, den sich alle Spieler durch kontinuierlich gute Trainingsbesuche und den Willen, sich von Spiel zu Spiel zu verbessern, redlich verdient haben.

Die Voraussetzungen für das Spiel waren klar: die Kickers mussten unbedingt gewinnen, wenn sie ins Final Four einziehen wollten, während die TSG schon recht sicher qualifiziert war. Durch die Niederlage im Hinspiel wussten unsere Jungs aber, dass mit den Kickers der vermeintlich stärkste Gegner in der Gruppe 1 auf dem Feld stand. Nichtsdestotrotz hatte man sich vorgenommen zu gewinnen und Gruppenerster zu werden.

Das Spiel konnte lange Zeit offen gehalten werden. Konnte man in der Anfangsphase bis zur 14. Minute noch einen vier Tore Vorsprung aufbauen, kamen die Kickers danach wieder ran und konnten in der 24. Minute in Führung gehen und diese Führung mit in die Pause nehmen. In der Pause hieß es, die Gemüter zu beruhigen und die Jungs wieder daran zu erinnern, dass es ganz alleine in ihrer Hand lag, das Spiel zu gewinnen, wenn sie nur einfach das Spiel abrufen würden, was sie in der Saison so oft hat siegen lassen. Es dauerte dann aber bis zur 42. Minute, bis unsere Jungs das Spiel drehten und diese Führung durch überlegtes und sicheres Spielen über die Zeit brachten. So stand am Ende der Partie ein knapper Heimsieg. Schade für die Spieler der Kickers, die den Einzug ins Final Four sicherlich auch verdient hätten. So freut sich der „lachende Dritte“, die HSG Dietesheim/Mühlheim, die die Gruppe 1 durch einen Sieg im letzten Spiel als zweiter beendet; herzlichen Glückwunsch von dieser Seite.

Ein Dank geht an den gut pfeifenden Schiedsrichter, der sich getreu dem Motto „Nichts hören, aber alles sehen“ von den Störgeräuschen einiger mitgereister Kickers Fans, nicht aus der Ruhe bringen ließ und die Partie souverän und mit klarer Linie leitete.

Hier sei eine letzte Anmerkung gestattet: wir sollten uns alle, bei aller Emotionalität, sowohl als Trainer, Betreuer aber auch als Fans, die in der Jugend in der Regel Eltern sind, immer überlegen, ob man es selber möchte, dass der jugendliche Spieler oder junge Schiedsrichter, wäre es das eigene Kind, so von der Tribüne aus verbal angegriffen wird…

Das Final Four findet in der Halle 1 der Käthe Kollwitz Schule in der Ringstraße 55 in 63505 Langenselbold, am Sonntag, den 03.04.2022 statt. Unsere Jungs spielen ihr erstes Spiel um 13:00Uhr. Als Gegner warten hier die JSG Buchberg oder die SG Bruchköbel auf uns, die die Gruppe 2 recht souverän anführen.

Unsere Jungs würden sich über zahlreiche Fans freuen.

Alles für Rot/Weiß!

26.03.2022 – Männliche E-Jugend vs. JSG Buchberg 17:14

Team hat noch keinen Bericht eingereicht.

Die F-Jugend II war am Samstag in Niederrodenbach aktiv. Gespielt wurde im Modus “Aufsetzerhandball” gegen die JSG Buchberg II und die HSG Hanau.