Jugendberichte vom Wochenende 15.+16.10.2022

15.10.2022 | JSG mA Flieden/Kinzigtal vs. Männliche A-Jugend 34:40 (12:18)

Am Samstag musste die männliche A-Jugend auswärts beim TV Flieden antreten. Nach einem verhaltenen Start und einem 3:5 Rückstand, schaltete die Mannschaft einen Gang höher und holte sich mit einem 6-0 Lauf einen Vorsprung, den sie nicht wieder hergeben sollte. Bis zur Halbzeit konnten die Mannschaft den Vorsprung auf 21: 15 ausbauen. Doch auch nach der Halbzeit ließ die männliche A-Jugend nicht locker und bauten den Vorsprung noch weiter aus. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr zeigte die A-Jugend eine geschlossene Mannschaftsleistung. Bis zehn Minuten vor Schluss führte die männliche A-Jugend mit elf Toren. In den letzten zehn Minuten mangelte es ein wenig an Kraft, da die Auswechselbank knapp besetzt war. Somit ging das Spiel am Ende mit 40:34 verdient an die männliche A-Jugend.

Tore: Sebastian Jochheim (12), Fabian Jochheim (10) , Felix Jung (6) , Bennet Köbe (5), Moritz Träger (4) und Niklas Jager (3)
Torhüter: Timon Hellenthal und Zvonko Pehar

16.10.2022 | Weibliche A-Jugend vs. HSG Rodenstein 20:12 (10:4)

Noch kein Bericht eingereicht!

15.10.2022 | HSG Preagberg vs. Männliche B-Jugend 28:31 (18:15)

Nach verschlafenem Start musste das Trainerteam nach der 11. Minute eine Auszeit nehmen, weil es zu diesem Zeitpunkt 11:4 für den Gegner stand. Unkonzentriertheiten und Absprachefehler zogen sich durch die ganze erste Halbzeit weiter. Trotzdem gelang es eine Aufholjagd zu starten und dem Gegner immer näher zu kommen, bis es zur Halbzeit 19:17 stand.

Nach beherzter Halbzeitansprache kamen die TSG-Jungs wie ausgewechselt auf das Spielfeld zurück und drehten im Angriff sowie der Abwehr auf. Somit gelang es ab der 41. Minute die Führung zu übernehmen, welche mit viel Spielwitz und Abgezocktheit der Jungs bestand hielt.

16.10.2022 | Weibliche B-Jugend vs. SG Hainhausen 13:16 (6:11)

Am Sonntagmittag empfing die weibliche B-Jugend die SG Hainhausen. Die Mannschaften kannten sich bereits aus der Quali und so wusste man um die Stärke des Gegners. Durch zu viele technische Fehler mussten sich die Mädels im Spitzenspiel mit 13:16 (6:11) geschlagen geben.

Von Beginn an war klar, dass das Spiel kein leichtes Spiel werden wird. So mussten die Mädels zu jeder Zeit wachsam in der Abwehr agieren und im Angriff konzentriert in ihren Abschlüssen sein. Leider konnte sich der Gegner zur Pause mit fünf Toren absetzen, da im Angriff der Ball nicht im gegnerischen Tor untergebracht werden konnte. So wechselten die Mannschaften bei einem Stand von 6:11 die Seiten.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Mädels eine kämpferische Einstellung. In der Abwehr standen sie weiterhin sicher, sodass die Mädels durch schnelle Angriffe zum Torabschluss kamen. Jedoch traf man hier zu oft den Pfosten oder die Latten oder man warf direkt auf die gegnerische Torfrau. Die Mädels konnten nochmal aufholen, jedoch reichte es an diesem Tag nicht für einen Sieg und die Mädels mussten sich mit 13:16 (6:11) geschlagen geben.

Das Spiel wurde heute klar im Angriff verloren. Durch zu viele Ballverluste konnte man sich für die starke Abwehrleistung nicht belohnen.

Das nächste Spiel findet am 22.10.2022 um 15:30 Uhr in Altenhaßlau statt. Die Mädels freuen sich auf zahlreiche Unterstützung. Auf geht’s TSG.

TSG: Sanchez, Zisch; Bärmann (2/1), Cestic, Hutter, Jerosimovic (2), Lehpaner (1), Meckmann (2), Plakas, Sanna (3), Vogel, Wohlfarth (2) und Wollek (1)

15.10.2022 | HSG Preagberg vs. Männliche C-Jugend 31:25 (15:13)

Am vergangenen Samstag spielte unsere männliche C-Jugend auswärts gegen die HSG Praegberg und musste ohne Torwart und den besten Torschützen anreisen.

Davon ließ man sich jedoch nicht beeindrucken und ging schnell in Führung. Daraufhin brachte Praegberg ihren besten Spieler von der Bank, welcher bereits im vorausgegangenen B-Jugend-Spiel Leistungsträger war und gegen unsere Jungs 17 Tore warf. Das Spiel veränderte sich durch den technisch sowie körperlich haushoch überlegenen Rückraumspieler komplett, dennoch lag man zur Halbzeit nur mit zwei Toren hinten.

In der zweiten Halbzeit kämpften unsere Jungs, die übrigens nur einen Auswechselspieler hatten, bis zum bitteren Ende, doch es reichte diese Woche noch nicht zum Sieg. Die Jungs können trotzdem, wie jeder Anwesende bestätigen wird, sehr stolz auf die eigene Leistung sein.

15.10.2022 | wJSG Dieburg/Gr.-Zimmern vs. Weibliche C-Jugend 1 22:15 (12:8)

Am Samstag (15.10.2022) spielte die erste Mannschaft der weiblichen C-Jugend in Groß-Zimmern bei der wJSG Dieburg/Gr.-Zimmern. Die TSG-Mädels konnten an einer starken zweiten Halbzeit letzte Woche anknüpfen. Am Ende verlor das Team zwar mit 22:18, dennoch kann man mit dem gezeigten zufrieden sein.

Die ersten 8 Minuten verliefen ausgeglichen und die TSG konnte gut mithalten (4:4). In der Folgezeit fand der Angriff immer weniger Lücken in der sehr defensiv agierenden Abwehr der Gastgeberinnen. So wurden die Seiten mit 12:8 für die wJSG Dieburg/Gr.-Zimmern gewechselt.

Nach der Pause zogen die gut eingespielten Gastgeber auf 21:12 davon. In unserer Auszeit, 5 Minuten vor Spielende, wurde die Spielweise im Angriff etwas umgestellt. Dies zeigte gleich Wirkung. sodass die TSG noch auf 22:15 verkürzen konnte.

Unsere Mannschaft zeigte viele gute Aktionen, großen Einsatz und Kampfeswillen. Die nächsten Wochen sind spielfrei. Das nutzen wir und werden das Abwehrverhalten und das Spielen gegen unterschiedliche Abwehrsysteme (offensiv oder wie heute defensiv) verbessern. 

TSG: Zisch (Tor, 10 gehaltene Bälle); Cestic (5 Tore), Haase (4), Wollek (3), Poljarevic (2), Bono (1), Chippa, Cetin, Oechsler, Gottwald, Blasczyk, Stenger.

16.10.2022 | Weibliche C-Jugend 2 vs. OFC Kickers (Absage OFC – Sieg TSG)

Das Spiel der zweiten Mannschaft zuhause gegen die Kickers wurde von Seiten der Gäste abgesagt. Da Spielpraxis wichtig ist, wurde die C2, verstärkt mit Spielerinnen aus der C1, in zwei Mannschaften aufgeteilt und man spielte gegeneinander. Ein Dankeschön geht an den Zeitnehmer (Gottwald) und den Schiedsrichter (Pieper).

Die nächsten Spiele sind am Samstag, 06. November: 
– C2 um 11:00 in Hainburg 
– C1 um 13:15 zuhause gegen Roßdorf

15.10.2022 | Männliche E-Jugend vs. HSG Rodgau Nieder-Roden

Die männliche E-Jugend der TSG spielte am vergangenen Wochenende gegen die HSG Rodgau/Nieder-Roden und konnten sich nicht belohnen (8:13/7:7)!

Das Spiel startete und die Jungs konnten erstmals in Führung gehen. Durch gutes Zusammenspielen und der guten Abwehr waren die Jungs die ersten 10 Minuten  in Führung. Jedoch konnten sich die Jungs der HSG Rodgau/Nieder-Roden wieder ran kämpfen und somit gingen wir in die Halbzeit mit einem Unentschieden!

In der zweiten Halbzeit konnten die Jungs der TSG leider nicht an die erste Halbzeit anknüpfen. Durch einigen Torchancen, die nicht verwertet wurden und der fehlenden Konzentration konnten die Gegner sich einen Vorsprung erarbeiten, und die TSG-Jungs konnten leider keinen Sieg mitnehmen. 

Das heißt für das nächste Spiel, mehr Konzentration und bessere Torabschlüsse, welches man im Training die kommende Woche Fleißig trainieren wird.

Am 22.10.22 gilt es die bessere Seite zu zeigen um einen Sieg mit nachhause nehmen zu können. Gespielt wird um 17:15 gegen die HSV Niederrau.

TSG: J.Eisentraut, H.Rummel, J. Thekkeyil, L.Nickel, L.Hoppe, M.Dornauer, M.Cuber, R.Weber, T. Wagner, T. Blasczyk, B. Wagner

16.10.2022 | JSG Hainhausen/Obertshausen/Heusenstamm vs. Weibliche E-Jugend

Die weibliche E-Jugend spielte am vorangegangenen Spieltag vor heimischer Kulisse gegen die Stadtrivalinnen vom OFC und übernahm nach einem deutlichen Sieg von 10:2 Toren die Tabellenführung. Am vergangenen Sonntag so dann galt es, die Tabellenführung auswärts gegen die JSH Hainhausen/Obertshausen-Heusenstamm zu verteidigen.

In der ersten Halbzeit gingen die Milchkälbchen im Spielsystem 2x 3 gegen 3 mit 3:4 in Führung und hatten dabei bereits vier Torschützen. Im zweiten Durchgang jedoch fehlte in der Abwehr die Zuordnung und im Angriff das genaue Anspiel. Trotz allem wurden mehr als genug Torchancen erspielt, doch wegen ungenauer Abschlüsse und der starken gegnerischen Torfrau, erzielten die Mädels lediglich zwei Tore und verloren die Halbzeit mit 3:2 Toren.

Das Spiel wurde mit 6:6 Toren abgepfiffen, wobei beide Mannschaften je fünf Torschützen hatten. Somit änderte sich an dem Unentschieden auch rechnerisch nichts. Trotz Punkteteilung zeigte die Mannschaft ihre bisher beste Saisonleistung und konnte die Tabellenführung erfolgreich verteidigen.

Am kommenden Samstag, 22.10.22, 14:00 Uhr, müssen sich die Milchkälbchen in der Sportfabrik der HSG Maintal stellen.

TSG: Adrianna Staniecko, Finja Scherling, Lina Schmitt, Lisa Frahler, Mara Meli, Martina Pehar, Sarah Kupka, Shalini Nagendram, Yaren Gümüstekin, Youssra Lamkadmi