Bulls siegen in letzter Sekunde mit 30:29 in Dotzheim!

Das war nichts für schwache Nerven. In einem dramatischen Spiel sicherten sich die Berler Bulls mit dem 30:29 (13:12) Erfolg bei TuS Dotzheim zwei wichtige Punkte und zogen an den Gastgebern vorbei auf den 5. Tabellenplatz der Oberliga Hessen.

Noch eine Minute vor Spielende sah es nach einer Niederlage für die TSG aus. Beide Mannschaften hatten sich ein Kopf-an-Kopf Rennen geliefert mit ständig wechselnden Führungen. Plötzlich lag Dotzheim mit zwei Toren (27:29) in Front und hatte die Bulls am Rande der Niederlage. Marko Sokicic nahm seine letzte Auszeit und brachte einen siebten Feldspieler. Mit einem schnellen Treffer und der folgenden Wurffalle bei Manndeckung kam die TSG noch einmal an den Ball und glich zum 29:29 Zwischenstand aus. Dotzheim nahm nun ebenfalls seine Auszeit, es waren noch 10 Sekunden zu spielen. Die Gastgeber verloren in einer undurchsichtigen Aktion den Ball und Timo Cohen gelang mit dem Schlusspfiff der viel umjubelte Siegtreffer zum 30:29 Endstand für die Bulls.

Nach diesem überragenden Endspurt mit drei Treffern in der letzten Spielminute war Marko Sokicic hoch zufrieden mit seiner Mannschaft. „Wir haben die Konzentration bis zum Ende hochgehalten. Natürlich war der Sieg glücklich, aber aufgrund unseres cleveren Auftretens in der Schlussphase nicht unverdient.“

Am kommenden Samstag steht für die Bulls ein weiteres, schweres Auswärtsspiel in Hüttenberg an. Spielbeginn ist 19:30 Uhr. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung in Mittelhessen.

Spielfilm: 5:3 (11.), 7:8 (18.), 11:10 (25.), 12:13 – 20:17 (39.), 22:23 (47.), 26:26 (53.), 29:27 (59.), 29:30.

Bulls: Bolling, Hoppenstaedt; Hoffmann (5), Eck (3), Röll, L. Kaiser, Kosch (1), Pjanic, Kretschmann (3), Wagenknecht (2/1), Lenort (5), Cohen (5), Schlereth, T. Kaiser (6).