Bulls starten mit 29:27 Sieg über den TV Petterweil in das neue Jahr!

Mit einem knappen 29:27 (14:13) Erfolg über den TV Petterweil meldeten sich Berler Bulls aus der Winterpause zurück. Damit konnte man die Gäste in der Tabelle überflügeln und liegt jetzt nach Abschluss der Hinrunde auf dem 6. Tabellenplatz der Oberliga Hessen.

„Wir haben viel von dem umgesetzt was wir uns vorgenommen haben“, freute sich Trainer Marko Sokicic über den disziplinierten Auftritt seiner Mannschaft. Aus einem geschlossenen Team ragte Torhüter Marvin Hoppenstaedt hervor, der die Gäste mit seinen Paraden zur Verzweiflung brachte.

Die TSG hatte in der Anfangsphase des Spieles leichte Vorteile und ging mit 8:5 Toren in Führung. Petterweil lies sich aber nicht abschütteln und kämpfte sich bis zum Pausenpfiff wieder auf ein Tor heran.

Die Bulls starteten aber sehr gut in die zweite Halbzeit und konnten sich nach und nach bis zum 29:23 Zwischenstand in der 58. Minute absetzen. In der Schlussphase der Partie lies die Konzentration der Schützlinge von Marko Sokicic etwas nach und Petterweil gelang noch die Resultatsverbesserung zum 29:27 Endstand.

Spielfilm: 4:2, 8:5 (16.), 13:11, 14:13 – 16:13, 20:18 ((42.), 20:23 (58.), 29:27.

TSG: Hoppenstaedt, Hohenberger; Hoffmann (4), Eck (7), Röll, Kosch (1), Pjanic (1), Kretschmann (4), Wagenknecht, Lenort (3/1), Cohen (3), Schlereth (1), Kaiser (5/2)