Bulls gewinnen zum Rückrundenstart mit 28:20 Toren bei TuS Griesheim!

Die Berler Bulls feierten mit dem 28:20 (12:4) Erfolg bei TuS Griesheim den dritten Sieg in Folge und starteten somit erfolgreich in die Rückrunde der Oberliga Hessen.

In einer einseitigen Partie konnte das Tabellenschlusslicht aus Griesheim nur bis zum 4:5 Zwischenstand in der 17. Minute mithalten. Danach fanden die Schützlinge von Marko Sokicic immer besser ins Spiel und ließen bis zum 12:4 Pausenstand keinen Gegentreffer mehr zu. Damit war bereits eine Vorentscheidung gefallen.

Im zweiten Spielabschnitt kamen dann alle Spieler zum Einsatz. Marko Sokicic gab vor allem den Nachwuchsspielern die Möglichkeit Spielpraxis zu sammeln. Neben Torhüter Justin Hohenberger wussten auch Fabian Schweedt und Jonas Schlereth zu gefallen.

Besonderer Jubel kam bei den Bürgeler Fans auf als Chris Hofmann nach langer schwerer Krankheit erstmals wieder für die Bulls eingewechselt wurde und sich gleich mit dem Treffer zum 15:7 Zwischenstand in die Torschützenliste eintrug.

Spielfilm: 0:3, 2:3, 4:12 – 5:12, 7:15, 13:24 (50.),20:28.

TSG: Hoppenstaedt, Hohenberger; Schweedt (1), Hoffmann (3), Eck (2), Acic, Pjanic (1), Kretschmann (3), Wagenknecht (7/2), Hofmann (1), Lenort (1), Cohen (4), Schlereth (2), Kaiser /3/2)