Bulls verlieren bei der MT Melsungen II mit 29:34 (16:19)

Bulls verlieren bei der MT Melsungen II mit 29:34 (16:19)

Nichts zu holen gab es für die Berler Bulls in Melsungen. Zwar lieferte die TSG den favorisierten Gastgebern lange Zeit ein Duell auf Augenhöhe, am Ende war die Abwehrleistung aber nicht gut genug um Punkte aus Nordhessen entführen zu können.

Nach der Faschingspause benötigten die Bulls ein gewisse Zeit um sich in der Abwehr zu finden. So war Trainer Mrko Sokicic mit der Einstellung seiner Mannschaft in den ersten 20 Minuten nicht zufrieden. „Wir kassierten viel zu viele Tore in dieser Phase“, monierte Sokocic die inkonsequente Abwehrleistung. Umso besser lief es im Angriff. Beide Mannschaften legten ein atemberaubendes Tempo vor und zeigten sich extrem treffsicher. Bis zum 12:12 Zwischenstand in der 16. Minute konnte die TSG mithalten, verlor dann aber etwas den Faden und ging mit einem 3 Tore Rückstand (16:19) in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt lief es in der Abwehr durch die Umstellung auf eine 5:1 Deckung zwar besser aber der Angriffsschwung der Anfangsphase war dahin. Die Melsunger Bundesliga-Reserve baute ihren Vorsprung über 26:20 auf 31:23 Tore (50.) aus. Das Spiel war damit entschieden und der TSG gelang in der Schlußphase lediglich noch eine Ergebnisverbesserung zum 29:34 Endstand.

TSG: M. Kaiser, Hoppenstaedt; Hoffmann (5), Röll, L. Kaiser, Kosch (3), Pjanic (2), Bogdanic, Kretschmann (2), Wagenknecht, Lenort (2), Cohen (3), Schlereth (3), T. Kaiser (9/4).

Diesen Beitrag teilen:

weitere Beiträge....

Jugendberichte vom Wochenende

18.02.2024 | JSG wC Hainhausen/Obertshausen-Heusenstamm Weibliche C-Jugend 25:28 (9:14) Am Sonntag, den 18.02.2024, reiste unser